+
Stand Up Paddling wird auch in Ginsheim von vielen ausprobiert.

SUP

Volkshochschule bietet Stand Up Paddling-Kurs an

Wer sich fragt, was denn eigentlich SUP ist, braucht nur an ein ruhiges Gewässer zu gehen und wird sie entdecken: die aufrecht auf dem Brett stehenden, konzentriert, aber zufrieden aussehenden Menschen, die „SUPpen“, also Stand Up Paddling betreiben.

SUP ist eine Abkürzung für eine stehende Fortbewegungsart auf ruhigen Gewässern, mit viel Potenzial zum Naturerlebnis der besonderen Art. Diesen Trend greift die Kreisvolkshochschule Groß-Gerau in diesem Sommer auf – dabei steht weniger die sportliche Herausforderung, sondern das Naturerlebnis im Vordergrund.

Michael Decker ist Sportwissenschaftler und bietet dieses Angebot an vier Terminen ab 5. Juli für den Bereich Umweltbildung an der KVHS an. Er möchte Neugierigen und auch schon weiter Fortgeschrittenen ein Gefühl für das Brett, aber auch für das Erlebnis an sich vermitteln.

„Stand Up Paddling strahlt eine wunderbare

Faszination

aus, die nicht nur in der Sportart an sich begründet liegt. Dieses tolle Gefühl beim SUPpen resultiert aus einem Mix aus Natursport, etwas für sich und seinen Körper zu tun, zusammen mit der Familie und Freunden Zeit zu verbringen und dabei die Natur aus der Perspektive des Wassers wahrzunehmen.“

Da für die Ausübung dieses Natursports keine Wellen und kein Wind nötig sind, hat sich das Stand Up Paddling auch in den Binnenbereich, auf Flüsse und Seen ausgebreitet. Seit 2007 ist Stand Up Paddling immer bekannter und beliebter geworden. Die große Nachfrage sorgte für einen Entwicklungsboom bezüglich des Materials. Die

Boards sind aufblasbar und die Paddel teilbar, sodass das Packmaß für jeden geeignet ist.

Das Paddeln ist innerhalb kurzer Zeit zu erlernen und bietet daher gute und schnelle Einstiegsmöglichkeiten in die Sportart. Vorteile des SUPpens: Vielfältigkeit und unterschiedliche Anwendungsbereiche. Neben dem freizeitlichen Paddeln kann man ein Fitness-Workout auf dem Board absolvieren, SUP-Yoga ausüben, die Ausdauer trainieren, an Rennen teilnehmen, in die Welle oder ins Wildwasser gehen oder beim SUP-Polo das Paddeln als Mannschaftssportart erleben.

Wer also noch tiefer einsteigen will in die SUP-Materie, kann Kursleiter Michael Decker nach seinen weiterführenden Fitness- oder Touren-Angeboten unter dem Label BoardExperience fragen. Für den KVHS-Kurs bringt er die passenden Bretter mit, die Teilnehmenden können nach Anmeldung im Servicebüro der Kreisvolkshochschule einfach mitmachen.

Da der Sport mitten in der Natur stattfindet, müssen natürlich einige Regeln und Verhaltensweisen erlernt und beachtet werden. Im SUP-Kurs werden eine korrekte und effiziente Paddeltechnik wie auch Umweltaspekte behandelt.

Alle Termine auf einen Blick: Donnerstag, 5. Juli (18.30 Uhr); Samstag, 21. Juli (10 Uhr); Freitag, 10. August (18 Uhr); Sonntag, 19. August (13 Uhr).

Anfänger und auch schon etwas erfahrene Teilnehmer können von Michael Decker angeleitet werden, Erwachsene ebenso wie Jugendliche (Mindestalter 12 Jahre). Bei sehr schlechtem Wetter (Unwetter, Starkregen) muss der Kurs auf einen Alternativ-Termin verlegt werden. Die Kosten für den Kurs betragen 22 Euro.

Die Kurse können einzeln gebucht werden, aber auch gerne mehrfach: im Servicebüro der Kreisvolkshochschule, Schloss Dornberg, Groß-Gerau, unter der Telefonnummer (0 61 52) 18 700, per E-Mail an info@kvhsgg.de oder per Online-Anmeldung über red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare