1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Die CDU will an ihrem Weg festhalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nicole Jost

Kommentare

Beim Grillfest kamen Bürger und CDU-Politiker ins Gespräch. Ein Thema war der Weggang von Stefan Langer, der aus beruflichen Gründen nicht mehr CDU-Vorsitzender in Egelsbach ist.

Die Christdemokraten hatten zum Grillfest rund um die Waldhütte eingeladen. Seit mehr als 40 Jahren gibt es das alljährliche Sommerfest im Egelsbacher Naturidyll. Neben Würstchen und Steaks, Kuchen und kühlen Getränken ist es für die CDU-Parteimitglieder auch immer eine gute Gelegenheit, mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen. Ein Angebot, das viele Egelsbacher auch am Sonntag wieder annahmen.

Dabei gab es auch eine neue Personalie zu präsentieren: Nach fünfeinhalb Jahren an der Spitze des CDU-Gemeindeverbands gibt Stefan Langer seinen Posten als Vorsitzender ab. „Es hat rein berufliche Gründe“, erklärte Langer, der drei Mal in der Woche geschäftlich in Berlin ist. „Mein Lebensmittelpunkt bleibt aber Egelsbach, und die Arbeit in der Fraktion mache ich auch weiter“, so Langer.

Langjähriges Mitglied

Im Herbst soll der neue Parteichef Martin Eberhard von den Mitgliedern offiziell gewählt werden, solange übernimmt er das Amt kommissarisch. Er ist langjähriges Mitglied des geschäftsführenden Vorstands und verspricht: „Ich werde mich dafür einsetzen, dass die CDU den eingeschlagenen Weg fortsetzt“.

Gemütlich mit Livemusik

Ein wichtiges Thema sei die Zukunft des Eigenheims und einer Versammlungsstätte für Egelsbach. „Wir werden das konstruktiv und kritisch angehen“, so Martin Eberhard. „Wir wollen möglichst schnell eine tragfähige und zukunftssichere Lösung für unsere Gemeinde finden“, sagte auch Stefan Langer, der kein Geheimnis daraus machte, dass die CDU einen Neubau für die beste Lösung hält.

Während das Fest an der Waldhütte gemütlich mit Livemusik gefeiert wurde, wird es zum Thema Eigenheim im September hoch spannend: Am Montag, 7. September, um 20 Uhr steht im Bürgerhaus eine öffentliche Infoveranstaltung an, bevor die Bürger am 27. September bei einem Bürgerentscheid die Entscheidung treffen, was mit dem Eigenheim geschehen soll.

(njo)

Auch interessant

Kommentare