Täter flüchtet unerkannt

Brutaler Räuber überfallt 73-Jährigen

Einen Schlag mit der Pistole auf den Kopf erhielt ein 73-Jähriger, der seine Wohnungstür auf ein Klopfen hin öffnete. Zum Glück konnte dessen Frau Schlimmeres verhindern.

Ein 73-jähriger Heusenstammer wurde am Montagabend Opfer eines brutalen Raubüberfalls. Wie die Polizei mitteilte, klopfte es gegen 21.40 Uhr laut an der Haustür des Rentners in der Wilhelm-Leuschner-Straße. Dieser öffnete die Tür und wurde unvermittelt von einem Ganoven mit einer Pistole auf den Kopf geschlagen, wodurch der Bewohner Verletzungen am Kopf davon trug. Zwischenzeitlich wurde die Lebensgefährtin auf den Überfall aufmerksam und rief die Polizei, woraufhin der Gauner ohne Beute flüchtete. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 30 Jahre alten, 1,80 Meter großen Südländer handeln. Er war maskiert und trug dunkle Kleidung. Das Offenbacher Raubkommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter 069 8098-1234.

   

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare