1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Offenbach

Brand in Schule wegen TikTok-Challenge? Sachschaden in immenser Höhe

Erstellt:

Von: Karolin Schäfer, Sebastian Richter, Erik Scharf

Kommentare

Auf einer Toilette in einer Schule in Dreieich hat es gebrannt.
Auf einer Toilette in einer Schule in Dreieich hat es gebrannt. © Nicole Jost

In der Weibelfeldschule in Dreieich ist am Dienstagmorgen (15.02.2022) ein Feuer in einer Schultoilette ausgebrochen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Update vom Samstag, 19.02.2022, 11.55 Uhr: Es gibt neue Details zu dem Brand in der Weibelfeldschule in Dreieich-Sprendlingen. In der Schultoilette war am Dienstag (15.02.2022) ein Feuer ausgebrochen. Zwei Menschen wurden verletzt. Nun wurde die Höhe des Schadens von einem Sachverständigen ermittelt. Das teilte der Kreis Offenbach in einer Erklärung mit.

Demnach wird der Schaden auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Schultoilette muss vollständig saniert werden. Die angrenzenden Räume und Flure wurden inzwischen gereinigt und konnten am Donnerstag (17.02.2022) wieder genutzt werden, hieß es weiter.

Inzwischen sei auch Anzeige gegen Unbekannt erstattet worden, erklärte Landrat Oliver Quilling in der Mitteilung, „denn eine Brandstiftung ist kein Kavaliersdelikt. Vieles spricht derzeit dafür, dass es sich um eine Challenge auf TikTok handelt. Doch bei Brandstiftung hört der Spaß auf.“ Die Polizei hat die Ermittlungen nach den Verursachern aufgenommen.

Dreieich (Kreis Offenbach): TikTok-Challenge als Brand-Ursache?

Update vom Dienstag, 15.02.2022, 13.17 Uhr: Die Feuerwehr hat weitere Details zu dem Brand an der Weibelfeldschule in Dreieich mitgeteilt. Demnach war das Feuer gegen 8.50 Uhr in einer Toilette im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Aufgebot von etwa 100 Kräften an. Auch der Rettungsdienst und die Polizei waren mit mehreren Einsatzwagen vor Ort.

Die 1600 Schülerinnen und Schüler waren bereits evakuiert, als die Feuerwehr eintraf. Für die Dauer des Einsatzes waren sie in einer angrenzenden Sporthalle untergebracht. Nach etwa einer Stunde war der Brand gelöscht und ein Großteil der Schule konnte wieder freigegeben werden, teilte die Feuerwehr Dreieich mit.

Die Brandursache und der entstandene Schaden stehen noch nicht fest, die Polizei ermittelt. Weiterhin steht eine TikTok-Challenge als Hintergrund des Feuers im Raum, die schon in den vergangenen Tagen zu Bränden auf Schultoiletten geführt hatte.

An der Weibelfeldschule in Dreieich bei Offenbach löst am Dienstag (15.02.2022) der Feueralarm aus. Mutmaßlich ist erneut ein TikTok-Trend der Auslöser.
An der Weibelfeldschule in Dreieich bei Offenbach löst am Dienstag (15.02.2022) der Feueralarm aus. Mutmaßlich ist erneut ein TikTok-Trend der Auslöser. © 5Vision

Feueralarm an Schule in Dreieich: Rettungskräfte im Großeinsatz

Erstmeldung vom Dienstag, 15.02.2022, 10.56 Uhr: Dreieich – Schon wieder Feueralarm an einer Schule. Nachdem es in Hessen in den vergangenen Wochen vermehrt zu Bränden auf Schultoiletten gekommen war, ging am Dienstagvormittag (15.02.2022) ein Alarm aus der Weibelfeldschule in Dreieich (Kreis Offenbach) ein.

Ersten Angaben des Portals 5Vision zufolge soll es auf einer Toilette im Schulgebäude zu einer Rauchentwicklung gekommen sein. Zwei Menschen seien nach ersten Informationen verletzt. Der Vorfall ist vonseiten der Feuerwehr Dreieich zwar bestätigt worden, genauere Informationen liegen bislang aber noch nicht vor. Rettungskräfte seien mit einem Großaufgebot vor Ort an der Weibelfeldschule in Dreieich.

Dreieich (Kreis Offenbach): Social-Media-Trend als Ursache für Brand in Weibelfeldschule?

Zuletzt sorgte ein Social-Media-Trend vermehrt für Brände auf Schultoiletten. In Hanau kam es vor wenigen Tagen mutmaßlich wegen einer TikTok-Challenge zu einem Feuer auf einer Mädchentoilette. Auch in Darmstadt war der Social-Media-Trend vermutlich der Auslöser für ein Feuer in einer Schule*.

Seit einiger Zeit kursiert auf dem Videoportal Tiktok eine Herausforderung für Schüler, beispielsweise nasses Klopapier an die Wände zu kleben – oder eben, es anzuzünden. Aus diesem Grund hatte Ende Januar eine Schule in Hessen ihren Schülern sogar das Klopapier* gestrichen. (esa) *op-online.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion