1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Offenbach
  4. Dreieich

Ambitionierter Lauf durch den Wald

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nicole Jost

Kommentare

In verschiedenen Klassen gingen 240 Athleten am Samstag beim Dreieicher Waldlauf auf die Strecke. Astrid Gelsema wurde Stadtmeister und erhielt dafür den Pokal.

„Ich war pitschnass bis auf die Haut und ganz schön schlammig“, erzählte der erst elfjährige Robin Büchs mit einem Grinsen, aber der Einsatz hatte sich für ihn gelohnt. Gemeinsam mit 65 anderen Läufern war der Junge auf die Fünf-Kilometer Strecke des Dreieicher Waldlaufes gestartet.

Zum 34. Mal hatte die Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Dreieichenhain zum Waldlauf eingeladen. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen des Vereinsjubiläums 125 Jahre Sportverein (SV) 1890 Dreieichenhain. Die Starter über die fünf Kilometer hatten es dabei nicht so gut getroffen. Während sie die Waldstrecke bewältigten, ging ein heftiger Regenguss nieder.

„Die Unwetterwarnungen waren sicherlich mit ein Grund dafür, dass viele Angemeldete leider fern blieben und die Teilnehmerzahl nicht so hoch war, wie erhofft“, sagte LGD-Vorstandsmitglied Jürgen Dechert. Unzufrieden waren die Verantwortlichen aber keineswegs, denn bei insgesamt 240 Startern gab es bei den Schülerläufen sogar eine leicht steigende Tendenz.

Bürgermeister Dieter Zimmer gab den Startschuss des Hauptlaufs ab. Dieser hatte mit Matthias Domogalla (36,56 Min.) vom Mombacher TV einen souveränen Sieger, mit knapp drei Minuten Vorsprung vor dem Frankfurter Jochen Seelinger. Als Dritter folgte Franz-Josef Bartlick vom Budweiser Running-Team. Stadtmeister wurde Heiko Dieter in 45,58 Min.

Bei den Frauen ging es da schon etwas enger zu. Siegerin in 42,11 Minuten wurde Marion Peters-Karbstein vom TuS Griesheim, vor Katrin Gutekunst (Erfolgreich-Essen-Team) und Astrid Gelsema von Spiridon Frankfurt. Letztere konnte als Dreieicher Einwohnerin somit auch den Stadtmeisterpokal in Empfang nehmen. Sie benötigte für die Strecke 44,08 Minuten.

Die Sieger des Fünf-Kilometer-Laufs hießen Jörg Kaiser vom SC Steinberg in 19,04 Minuten und Isabel Giebl aus Baunatal in 21,38 Minuten. Hervorragende Platzierungen gelangen noch Laura Wagner (SKG Sprendlingen) in 23,09 Min. Gesamt-Dritter wurde Robin Büchs als jüngster Teilnehmer (Jahrgang 2004) von der LG Dreieichenhain in 21,55 Minuten.

Der SC Steinberg war mit 26 Teilnehmern nicht nur am stärksten vertreten, sondern mit sechs Einzelsiegen auch am erfolgreichsten. Sigrid Beck (Jahrgang 1939, Bio Runners Rhein-Main) war die älteste Teilnehmerin.

Auch interessant

Kommentare