Bahnübergang der B 486 wird gesperrt

Der Netzbetreiber Amprion erneuert in Höhe der Querung mit den Bahngleisen den Belag der Bundesstraße 486 sowie die Gleise vor seiner Umspannanlage bei Urberach. Von Samstag, 17. Oktober, 6 Uhr, bis Donnerstag, 22.

Der Netzbetreiber Amprion erneuert in Höhe der Querung mit den Bahngleisen den Belag der Bundesstraße 486 sowie die Gleise vor seiner Umspannanlage bei Urberach. Von Samstag, 17. Oktober, 6 Uhr, bis Donnerstag, 22. Oktober, 18 Uhr, wird die B 486 deswegen zwischen Urberach und Offenthal gesperrt.

Am Bahnübergang an der Bundesstraße sollen die Schienen und der Straßenbelag aufgrund der starken Abnutzung saniert werden. Die vorbereitenden Bauarbeiten haben bereits begonnen. Die Sperrung erfolgt erst in den Herbstferien, um den Straßenverkehr möglichst wenig zu belasten.

Die Umspannanlage Urberach ist über ein Anschlussgleis mit dem öffentlichen Streckennetz der Deutschen Bahn verbunden. Der Gleisanschluss wird für den An- und Abtransport von Großtransformatoren benötigt.

Umleitungen für den Verkehr sind eingerichtet. Die Firma Amprion empfiehlt in Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde im Kreis Offenbach folgende Umleitungen: von Dreieich-Offenthal nach Rödermark über die Landesstraße 3001 bis zur Kreisstraße 174, über die Kreisstraße 174 bis zur Bundesstraße 459 und anschließend über die Bundesstraße 459 weiter nach Rödermark und nach Urberach.

Von der Autobahn 661 (Anschlussstelle Dreieich) nach Rödermark wird folgende Umleitungsstrecke empfohlen: über die Landesstraße 3317 bis zur Kreisstraße 174, über die Kreisstraße 174 bis zur Bundesstraße 459, über die Bundesstraße 459 weiter nach Rödermark/Ober-Roden und via Landesstraße 3097 weiter nach Rödermark/Urberach.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare