+

Fußball-Hessenliga

Dreieich will Spitzenposition verteidigen

Nach dem erneuten Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Hessenliga will Hessen Dreieich seine Spitzenposition auch heute Abend (19.30 Uhr) bei Rot-Weiß Hadamar behaupten.

Nach dem erneuten Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Hessenliga will Hessen Dreieich seine Spitzenposition auch heute Abend (19.30 Uhr) bei Rot-Weiß Hadamar behaupten. Die personelle Situation der Dreieicher hat sich allerdings nicht entspannt: Der Einsatz von Daniel Henrich (Gesichtsverletzung) ist gefährdet, Khaibar Amani (Grippe-geschwächt) und Blerton Muca (Weisheitszahn-OP) fallen aus. Immerhin steht Abassin Alikhil, der beim 3:1 gegen Rot-Weiss Frankfurt angeschlagen ausschied, wieder zur Verfügung.

Das größte Sorgenkind von Trainer Rudi Bommer ist allerdings Ex-Profi Youssef Mokhtari. „Ich habe das Gefühl, er ist in dieser Liga Freiwild. Er wird bewusst umgetreten, wahrscheinlich mit dem Hintergrund, unser Spiel zu schwächen. Das gibt mir zu denken, solche Spieler müssen mehr geschützt werden“, sagt Bommer.

Sportlich ist bei den Dreieichern derzeit aber alles im Lot: „Mir hat gefallen, dass die einzelnen Mannschaftsteile so dicht beieinander waren. Das haben wir zuletzt in Frankfurt richtig gut gemacht“, erklärt Bommer, der zu dem erkannt hat: „Wir haben erfolgreich aus den Fehlern der vergangenen Saison gearbeitet.“

(leo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare