Tischtennis

TV Dreieichenhain spielt jetzt in der Oberliga Tischtennis

  • schließen

Die Irrungen und Wirrungen haben ein Ende. Der TV Dreieichenhain, Zweiter der Tischtennis-Hessenliga Süd-West, brauchte nun doch nicht an der Relegation teilnehmen und spielt 2018/19 in der Oberliga Hessen.

Die Irrungen und Wirrungen haben ein Ende. Der TV Dreieichenhain, Zweiter der Tischtennis-Hessenliga Süd-West, brauchte nun doch nicht an der Relegation teilnehmen und spielt 2018/19 in der Oberliga Hessen. Zuvor hatte Meister SG Anspach offiziell den Verzicht auf den Aufstieg bekannt gegeben.

Noch in den Tagen vor dem letzten Meisterschaftsspieltag hatte Klassenleiter Thomas Diehl (Schaafheim) betont, dass der Tabellenzweite, eben Dreieichenhain, nicht nachrücken darf und die Relegation absolvieren muss.

So fand nun lediglich ein Relegationsmatch anstelle einer Dreierrunde mit dem TVD statt, und der TTC Elz sicherte sich in eigener Halle mit einem 9:3 über den FV Horas aus Fulda die weitere Oberliga-Zugehörigkeit.

Für den TVD indes ist der Aufstieg ein großer Erfolg. Das stärkste Team der Rückrunde (16:2 Punkte) stellt in David Karas (32:3) auch den erfolgreichsten Akteur der Spielklasse. Allerdings muss Dreieichenhain in der nächsten Saison auf einen Leistungsträger verzichten: Timo Gass, der drittbeste Spieler der Liga im mittleren Paarkreuz, absolviert ein Semester im sizilianischen Catania.

Da die Anforderungen in der Oberliga nochmals steigen, braucht der TV Dreieichenhain eine Verstärkung fürs vordere Paarkreuz. Ansonsten könnte die Mission Klassenerhalt scheitern.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare