Eine neue, „alte Musikbewegung“ in Dreieich

Das Senioren-Orchester der Sprendlinger Turngemeinde bietet gemeinsames Musizieren für den „älteren“ Nachwuchs an. Die Freude an der Blasmusik steht dabei im Vordergrund.

Andere Orchester stellen sich mit symphonischer und konzertanter Blasmusik der Ober- oder gar Höchststufe auf die Wünsche und Bedürfnisse der Jugend und jungen Erwachsenen ein, um diese zu unterhalten. Aber das Senior-Orchester der Sprendlinger Turngemeinde 1848 (STG) kümmert sich um die musikalischen Bedürfnisse der „etwas älteren“ Erwachsenen.

Die Basis des Senioren-Orchesters der STG ist der Spaß und die Freude an der Blasmusik und das gemeinsame Musizieren. Die Senioren üben genauso wie andere Orchester, nur bürdet sich dieses Orchester nicht den hohen Leistungsdruck anderer Orchester noch auf. Die Senioren sind sich einig, dass sie sich nicht mehr beweisen müssen oder sich immer wieder neu mit „Wertungsmusizieren“ auszeichnen; dies sollen mal die Jüngeren machen. Vordergründig steht bei der Senioren-Blasmusik eher die traditionelle Blasmusik auf dem Plan, aber auch modernere und flottere Rhythmen sind von ihnen zu hören.

In der heutigen Zeit ist mit Job und Familie genügend Druck und Anstrengung aufgebaut, um den Alltag zu meistern. Die Senioren haben dies bereits vor langem erreicht und hinter sich gebracht. Für sie zählt das Musizieren zu ihrer heutigen „Work Life Balance“ und soll zur Entspannung und zum Ausgleich ihres Alltags dienen beziehungsweise, es gehört zum Genießen ihres kulturellen Lebensabends.

Das STG Senioren-Orchester möchte den „älteren“ Blasmusikern aus Dreieich und aus der Umgebung, ein neues musikalisches Zuhause anbieten und lädt deshalb alle ein, sich die wöchentlichen Proben dienstags von 20 bis 22 Uhr in der Rhönstraße 1 anzusehen und sich gleich beim Mitmachen auszuprobieren.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare