Große Party mit Tanz und Cocktails

  • schließen

Fetzige Rhythmen zum Tanzen, ein Menü in gediegener Atmosphäre, angeregte Gespräche oder Filme und Disco für die Kleinen: Auf der Silvesterparty im Bürgerhaus war für jeden etwas dabei.

Über viele Jahre war der Silvesterball im Bürgerhaus Sprendlingen vom gediegenen Ambiente mit dem Tanzorchester Otto Benz geprägt. Nach der Auflösung des Orchesters fand das Konzept trotz neuer Band in den vergangenen drei Jahren immer weniger Zuspruch. Da hatte Benjamin Halberstadt, Chef der Bürgerhäuser Dreieich, eine Idee: „Wir machen etwas ganz Neues“.

Basierend auf dem großen Erfolg der Millennium-Party zur Jahrtausendwende, die noch sein Vater Gustav organisiert hatte, verfolgte Halberstadt eine neue Konzeption. „Was damals mit verschiedenen Party-Zonen so erfolgreich war, das sollte doch heute auch noch zum Erfolg führen“, so die Intention. In Person von Michael Kercher aus Neu-Isenburg mit seinem Unternehmen „12 Löwen“ fand Halberstadt einen passenden Partner.

Unter dem Motto „Dreieich Live! – Die Silvesterparty“ wurde der große Saal des Bürgerhauses zur zentralen Partyzone. Ein offener Zugang zum Foyer ermöglichte das Flanieren. Im Restaurant „Mosaique“ hatten die Gäste Gelegenheit, in gediegener Atmosphäre ihr Menü zu genießen. Für die Kinder gab es im Untergrund einen Raum zum Entspannen und eine Disco. Dort sorgte das Team mit Steffi Jannak, Monica Allgeyer und Brigitte Kercher für Kurzweil der kleinen Gäste. Im Wechsel boten sie den Kindern im Alter zwischen sechs und 14 Jahren einen Wunschfilm – dann zum Austoben wieder fetzige Disco-Rhythmen. „Wir finden das hier total cool“, meinten die zehnjährigen Party-Gäste Lisa und Leonie begeistert.

Im Restaurant genossen die Gäste das Menü mit Lachssteak und leckeren Zutaten. „Das ist eine recht gut gelungene Lösung, jeder kann seinen Abend so gestalten, wie er möchte“, lobte Hans-Jürgen Rittberger das neue Konzept. Auch Marianne Bensch genoss es, am Silvesterabend mit guten Freunden in der von der Partyzone abgeschotteten Atmosphäre zu dinieren. „Wenn wir uns nach dem Menü noch bewegen können, dann gehen wir auch mal ins Gewühl und machen mit“, scherzte Heike Ohm.

In der großen Partyzone mit locker gruppierten Tischen auf der Bühne sowie Stehtischen im Foyer sorgte die Band „The Gypsys“ um Michael Kercher für fetzige Tanzrhythmen. Ena Roth mit ihrer eindrucksvollen Stimme verlieh den Party-Hits eine besondere Note, und das Publikum tanzte begeistert dazu. „Früher wären wir nie hierher gegangen, das war uns alles zu steif. Was jetzt hier abgeht, ist richtig gut, das kann ich gerne weiter empfehlen“, gab Daniela ihre ersten Eindrücke wieder. Die Sprendlingerin traf sich in lockerer Runde mit Freunden, die ebenfalls angetan waren.

Das neue Konzept der Silvesterparty war auf Anhieb ein großer Erfolg. „Ich denke, wir haben mehr als 600 Leute hier, dazu noch jede Menge Kinder – was will man mehr“, sagte Benjamin Halberstadt erfreut und erleichtert zugleich.

Der Start zu „Dreieich Live!“ war überaus gelungen. Dazu trug auch das große Feuerwerk kurz nach Mitternacht im Bürgerpark bei. Nachdem alle die Sektkorken knallen ließen und sich zugeprostet hatten, verfolgten sie das wunderbare Feuerwerk am Himmel über dem Bürgerpark. So könne das neue Jahr gerne weitergehen, meinten die begeisterten Gäste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare