Händler müssen sich neu erfinden

  • schließen

An vier Abenden gibt es in Dreieich Tipps und Infos rund um das Thema Handel. IHK und die Stadt wollen den lokalen Handel in Dreieich unterstützen.

Es sei keine einfach Zeit für den Einzelhandel, der Online-Handel boome und es gelte, die Kunden für die Geschäfte in den Innenstädten wieder zu begeistern, erklärte Markus Weinbrenner, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach in Dreieich. Um die Unternehmer dort zu unterstützen, hat sich die IHK mit der Stadt und den Gewerbevereinen zusammen getan und eine Veranstaltungsreihe zur Belebung der Innenstadt sowie zur Unterstützung des örtlichen Gewerbes initiiert.

An vier Abenden im April, Juni, August und November werden an wechselnden Veranstaltungsorten von Experten Infos und Tipps rund um das Thema Handel gegeben. Im Anschluss ist Gelegenheit, über das Gehörte zu diskutieren. „Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit der IHK Offenbach und den örtlichen Gewerbevereinen diese Veranstaltungsreihe so zügig auf die Beine stellen konnten“, betonte Bürgermeister Dieter Zimmer (SPD). Stadt und IHK haben sich um die Referenten gekümmert, während die Gewerbevereine sich um die Veranstaltungsorte bemühten. Den Auftakt macht der Sportpark Dreieich, gefolgt von den Räumen der Firmen Baustoffe Gerhardt sowie Campus Culinarius-Eventcatering GmbH und dem Viktoria-Kino.

„Es geht darum, Tipps zu geben, wie die Händler eine Kundenbindung erreichen, wie sie Erlebniswelten in ihren Verkaufsräumen schaffen. Die Einzelhändler müssen sich neu erfinden“, so Weinbrenner.

Es erfordere Engagement, um den Handel in den Innenstädten zu beleben. Dabei sollen die Referate von Fachleuten nicht mit Theorie überfrachtet sein, sondern konkrete Anregungen liefern. „Außerdem sind diese Zusammentreffen ein Ort der Begegnung, an dem sich Einzelhändler untereinander austauschen können“, sagt er.

Die Gewerbevereine, vertreten von ihren Vorsitzenden Armin Gerhardt (Gewerbeverein Dreieich), Oliver Giehl (Werbegemeinschaft Dreieichenhain) und Peter Theuer (AKTIVes Dreieich) sind überzeugt, dass die Veranstaltungsreihe ein Gewinn für Handel und verbrauchernahe Dienstleister sein werde.

Start ist am Montag, 27. April, um 19.30 Uhr im Sportpark Dreieich, Am Bürgeracker 24, zum Thema „Handel(n) mit Profil: Strategien für den inhabergeführten Einzelhandel zur Profilierung in einem intensiven Wettbewerbsumfeld“. Am 10. Juni um 19.30 Uhr bei Baustoffe Gerhardt, Daimlerstraße 9, geht es um das Thema „Machen Sie aus Kunden Freunde – Best Practise Präsentation von Kundenbindungsmaßnahmen“. Am 31. August wird bei Campus Culinarius, Am Siebenstein 6-10, über „Mehr Geschäft durch E-Commerce: Welche Zusatzkanäle im E-Business helfen dem Einzelhandel wirklich“ informiert. Die letzte Veranstaltung in der Reihe ist am 9. November.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare