Tierschutzverein

Wer hilft "artgerecht" bei den OP-Kosten für Sandy?

  • schließen

Regelmäßig sucht der Tierschutzverein Artgerecht in unserer Sparte „Wer will mich haben“ ein neues, liebevolles Zuhause für seine Schützlinge.

Regelmäßig sucht der Tierschutzverein Artgerecht in unserer Sparte „Wer will mich haben“ ein neues, liebevolles Zuhause für seine Schützlinge. Heute hat der Verein einmal ein anderes Anliegen. Die Tierschützer starten einen Spendenaufruf für Sandy. Sie haben die 13 Jahre alte Mischlingshündin Ende Januar bei sich aufgenommen. Sie wurde abgegeben, weil die Besitzer keine Zeit mehr für sie hatten und sie viele Stunden allein zu Hause verbringen musste. Sandy ist nicht kastriert und hat keinen Impfpass und keinen Chip, an der Milchleiste habe sie laut Besitzer ein Fettgeschwulst.

Nach der tierärztlichen Untersuchung wissen Katrin Rose und ihre Mitstreiter, dass dieses Geschwulst ein Mammakarzinom ist. Die Milchleiste wird heute, Donnerstag, entfernt, in Zuge dessen wird Sandy gleich kastriert. Zwei vereiterte Zähne müssen auch noch gezogen werden. Wenn das alles gut überstanden ist, soll sie geimpft und gechipt werden. Die voraussichtlichen Kosten belaufen sich auf rund 800 Euro. Wer Artgerecht Tierschutz bei den Kosten unterstützen möchte, kann das unter dem Betreff „SANDY“ auf folgendem Konto tun: IBAN DE34 5059 2200 0004 8023 57, BIC GENODE51DRE. Weitere Infos gibt es auf .

(njo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare