1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Offenbach
  4. Dreieich

Innenstadt in Dreieich wird aufgewertet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Für die Umgestaltung der Frankfurter Straße müssen entlang der Front der Volksbank sämtliche Platanen gefällt werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten soll dort neues Grün angepflanzt werden.

„Wir werden, wie im vergangenen Jahr bereits angekündigt, die Bauarbeiten an der Volksbank nutzen“, so Bürgermeister Dieter Zimmer (SPD), „um das Umfeld in der Frankfurter Straße zu sanieren und die Oberflächenentwässerung zu erneuern.“ Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten an der Volksbank in Sprendlingen hat sich die Stadt dazu entschlossen, das Umfeld insbesondere mit der Neupflasterung der Gehwege ebenfalls neu zu gestalten und die Entwässerungssituation in der Frankfurter Straße wieder herzustellen.

Diese Pläne wurden bereits in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Energie im September 2016 öffentlich vorgestellt. Im Nachgang wurde das Geld für die geplanten Arbeiten in den Nachtragshaushalt 2016 eingestellt, zu denen die Stadtverordneten noch im vergangenen Jahr ihre Zustimmung gaben.

Die Planung und die Ausführung der nun anstehenden Arbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit Volksbank Dreieich, die mit dem Abriss des Pavillons und dem Schaffen einer Café-Außenanlage ganz gezielt zu einer Aufwertung dieses zentralen Teils der Sprendlinger Innenstadt beiträgt.

„Die städtischen Arbeiten werden weitestgehend parallel zu den Arbeiten der Volksbank erfolgen. Hierzu starten nun die Vorbereitungen“, erklärt Erster Stadtrat Martin Burlon (parteilos). In einem ersten Schritt müssen allerdings etliche Platanen gefällt werden. In der Frankfurter Straße werden alle Platanen entlang der Volksbank gefällt, da diese die Asphaltdecke und die Gehwege angehoben haben und die Entwässerung nicht mehr funktioniert.

Das führt wegen der lange stehende Pfützen nicht nur zu Unannehmlichkeiten für die parkenden Besucher der Innenstadt, es führt auch in der Winterzeit aufgrund der dann gefrorenen Flächen zu einer nicht unerheblichen Gefährdung der sich dort bewegenden Menschen.

125-jähriges Bestehen

Hätten die Platanen erhalten werden sollen, hätten zur Wiederherstellung des Wasserabflusses Wurzeln der Platanen gekappt werden müssen, was wiederum die Standsicherheit der Bäume massiv gefährdet hätte und somit keine Alternative darstellte. „Wir haben dieses Gebiet schon seit Jahren im Blick und stets die Luft angehalten in der Hoffnung, dass nichts passiert. Eigentlich hätte dieses Gebiet und somit auch die Parkplätze im Winter gesperrt werden müssen, doch das wäre in Anbetracht der Notwendigkeit der Stellplätze nicht vermittelbar gewesen“, so Burlon, der weiter ausführt: „Nun besteht dank des bereitgestellten Geldes der Stadt und des Engagements der Volksbank die Möglichkeit, hier zu einer nachhaltigen Verbesserung der Situation aus einem Guss zu kommen.“ Auch die Platanen auf dem Vorplatz vor der Volksbank müssen aufgrund der oben genannten Problematik entfernt werden.

Sowohl entlang der Frankfurter Straße als auch auf der Spitze wird es jedoch dank Nachpflanzungen von standortverträglicheren Bäumen künftig „Grün“ geben. Im Zusammenhang mit dem neuen Grünkonzept werden zudem die beiden Linden an der Spitze der Kreuzung Frankfurter Straße/Offenbacher Straße von ihrem Standort in die Grünanlage an der Offenbacher Straße versetzt.

Dazu erklärt Jens Prößer für den Vorstand der Volksbank: „Es freut uns, dass wir gemeinsam mit der Stadt Dreieich eine Aufwertung dieses zentralen Platzes in Sprendlingen erreichen. In diesem Jahr begehen wir unser 125-jähriges Bestehen an diesem Standort.“ Die Volksbank habe sich daher auch als Bekenntnis zu diesem Standort entschieden, alle neu zu pflanzenden Bäume zu finanzieren, „denn auch wir wollen ein attraktives und freundliches Ambiente für die Bürger und unsere Kunden“.

Fällarbeiten beginnen

Martin Burlon erklärte: „Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, gerade auch in der Innenstadt Orte der Begegnung zu erhalten und auch neue zu schaffen, so dass wir sehr dankbar sind, dass die Volksbank das konkrete Vorhaben aktiv unterstützt.“ Die Fällarbeiten werden morgen, Mittwoch, erfolgen. Um die Verkehrsbehinderungen so gering wie möglich zu halten, wird die Ordnungspolizei die Arbeiten an Ort und Stelle begleiten.

Auf der östlichen Straßenseite der Frankfurter Straße (Volksbank) und dem Platz vor dem Volksbank Gebäude werden nach aktuellen Stand der Abstimmung sodann nach Ostern 675 Quadratmeter Pflaster erneuert, und im Laufe des Jahres wieder fünf Linden der Sorte „Rancho“ entlang der Frankfurter Straße und auf dem Vorplatz sechs neue Scharlachapfelbäume gepflanzt. Für diese und weitere Vorhaben in der Innenstadt stehen aktuell 185 000 Euro zur Verfügung.

Auch interessant

Kommentare