Landeswettbewerb

Jessica Jörges ist die Beste aus ganz Hessen

Mit einer eindrucksvollen Leistung setzte sich die junge Maler- und Lackiererin Jessica Jörges gegen starke Konkurrenz durch – doch ihr erfolgreicher Weg ist damit noch nicht zu Ende.

Wer am Anfang seiner Lehre vollmundig sagt, dass Erfolg im Handwerk möglich ist, der muss auch Taten folgen lassen. Nachdem Jessica Jörges ihre Ausbildung als Maler- und Lackiererin als Beste in der Innung Rhein-Main abgeschlossen hat, stand jetzt der zweitägige Landeswettbewerb in Fulda auf dem Programm. Im Bundesleitungszentrum der WorldSkills Germany trafen sich die besten Hessen zum Kräftemessen. Neben einer frei zu wählenden Technik, musste das Logo einer Burg vergrößert und von Hand ausgemalt werden. Es galt unter anderem, Schriften zu übertragen, und in einem eigenen Wettbewerb wurden neben der Genauigkeit noch Punkte auf Geschwindigkeit vergeben.

In dem erstklassigen Teilnehmerfeld setzte sich Jörges von der Maler Schmidt GmbH aus Dreieich nicht nur als Kammersiegerin Frankfurt Rhein-Main durch, sondern belegte auch Platz eins im Landesvergleich. Für die Erstplatzierten gab es eine hochwertige Schleifmaschine und eine Urkunde.

Dass der erfolgreiche Weg von Jessica noch nicht zu Ende ist, war unmittelbar nach dem Wettbewerb zu sehen. Während die Vorbereitung zum Landeswettbewerb in den Händen der Teilnehmer und ihrem Ausbildungsbetrieb lag, schaltet sich jetzt Gregor Botzet vom WorldSkills Germany Team ein: Jessica wird jetzt des öfteren nach Fulda fahren. Auf dem Programm steht die Vorbereitung für den Bundeswettbewerb im November in Hamburg. Ferner steht Ende September eine Exkursion mit dem Landesverband Farbe Gestaltung und Bautenschutz zu den Euroskills nach Budapest im Kalender. Als großes Ziel sind die WorldSkills 2019 in Russland anvisiert.“ Es wäre einfach ein Traum, wenn ich bei dieser Veranstaltung im Team der deutschen Nationalmannschaft antreten darf“, erzählt die junge Malerin voller Begeisterung.

Bei der Vielzahl an Preisen, die Jessica in der Vergangenheit abgeräumt hat, darf nicht unerwähnt bleiben, dass Sie mit ihrem Blog „Buntezukunft“ weiterhin zum Thema Ausbildung bloggt. Dabei hat sie jetzt die Rolle gewechselt und berichtet aus der Sicht einer Ausbilderin. Nach wie vor möchte sie zeigen, dass Erfolg und Spaß im Handwerk möglich ist. Ganz nach ihrem Motto, „Es kommt auf Dich an, wie bunt Dein Leben ist!“

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare