1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Offenbach
  4. Dreieich

Mehr Geld fürs Stadtfest

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Für das Stadtfest 2015 will die Stadt Dreieich rund 11 000 Euro aufwenden, 2500 mehr als im Jahr zuvor. Das sei gut investiertes Geld, so Bürgermeister Dieter Zimmer.

Aufgrund der positiven Erfahrungen aus dem Jahre 2014 hat der Magistrat festgelegt, auch die Stadtfeste der Jahre 2015 bis 2017 gemeinsam mit der Firma Zwölf Löwen zu organisieren.

Erstmals 2014, anlässlich des Jubiläums zum Fall der Mauer, hatte der Magistrat das Stadtfest auf die Hauptstraße ausgeweitet und als Organisator und Koordinator die Firma Zwölf Löwen aus Neu-Isenburg gewinnen können. Im Nachgang zu der Veranstaltung gab’s eine Umfrage unter den Teilnehmern und den Gästen, und die Resonanz war durchweg positiv.

Daher hat der Magistrat beschlossen, gemeinsam mit den Zwölf Löwen auch die Stadtfeste der Jahre 2015 bis 2017 zu organisieren. Die Teilnehmer des vergangenen Jahres und weitere potenzielle Interessenten, auch für den verkaufsoffenen Sonntag, sind bereits angeschrieben worden.

Im März hatte der Magistrat den städtischen Gremien berichtet, dass die 86 teilnehmenden Veranstalter. Vereine, Einzelhandel, Dienstleister, Gastronome oder externen Standbetreiber, das Stadtfest im Jahre 2014 mit verlängerter Festmeile und kombiniertem verkaufsoffenen Sonntag durchweg als positiv bewertet haben. Die Anregungen der teilnehmenden Veranstaltern wurden, soweit möglich, dahingehend berücksichtigt, dass die Zeiten angepasst wurden. Somit wird das Stadtfest nun zwischen 13 und 22 Uhr über die Bühne gehen. Die räumliche Aufteilung der Festmeile soll dahingehend angepasst werden, dass reine Informationsstände die Möglichkeit haben, bereits vor 22 Uhr abzubauen. Die Erfahrung habe nämlich gezeigt, dass sie nach 18 Uhr kaum noch Zulauf seitens der Besucher haben.

Die städtischen Gremien sind bereit, für ein Plus an Attraktivität des Stadtfestes jährlich knapp 11 000 Euro aufzuwenden. Dies sind gegenüber dem Jahre 2014 etwa 2500 Euro mehr. „Wir werden versuchen, diesen Betrag mit Spenden von Sponsoren abzudecken“, erklärte Bürgermeister Dieter Zimmer, „Die Attraktivität des Stadtfestes und die Begeisterung der Besucher sowie der teilnehmenden Institutionen zeigt uns doch, dass dies gut investiertes Geld ist“, betonte der Bürgermeister.

(fnp)

Auch interessant

Kommentare