Das Mittlere Paarkreuz des TVD ist eine Bank

  • schließen

Der TV Dreieichenhain fühlt sich in neuer Umgebung sichtbar wohl. Dank des 9:4 bei der SG Anspach, der zweite Sieg im dritten Spiel, verbesserte sich der Aufsteiger auf den dritten Platz der Tischtennis-Hessenliga Süd-West.

Der TV Dreieichenhain fühlt sich in neuer Umgebung sichtbar wohl. Dank des 9:4 bei der SG Anspach, der zweite Sieg im dritten Spiel, verbesserte sich der Aufsteiger auf den dritten Platz der Tischtennis-Hessenliga Süd-West. Trotz einer kämpferischen Leistung konnten sich die Anspacher lediglich bis zum Ende der ersten Rotation Hoffnung auf Zählbares machen (4:5). Punkten die Dreieichenhainer auch am Sonntag (12 Uhr) beim TTC Elz, können sie die kommenden Aufgaben zuversichtlich und ohne Druck angehen.

Das mittlere Paarkreuz erwies sich als Bank. Wie schon beim 9:4 über Nordenstadt holten Jan Eike Schäfer und Timo Gass alle Punkte. Dies gelang auch Filipe Oliveira Neves – alle drei haben nun eine 4:2-Bilanz. Einziger TVD-Akteur ohne Sieg bleibt (noch) Florian Schreiber (0:3).

Die Spiele: Thomas Menzel/Martin Menzel – Schäfer/Acker 11:9, 8:11, 11:5, 7:11, 11:9, Heßel/Zulauf – Oliveira Neves/Werner 8:11, 11:6, 12:14, 12:14, Rindert/Weidmann – Gass/Schreiber 11:9, 11:4, 15:13, Rindert – Werner 11:3, 11:9, 11:8, Heßel – Oliveira Neves 8:11, 10:12, 3:11, Zulauf – Gass 11:5, 10:12, 5:11, 6:11, Thomas Menzel – Schäfer 11:7, 11:6, 8:11, 8:11, 10:12, Martin Menzel – Schreiber 6:11, 11:5, 11:7, 7:11, 11:7, Weidmann – Acker 11:13, 10:12, 11:5, 9:11, Rindert – Oliveira Neves 4:11, 11:9, 6:11, 11:7, 7:11, Heßel – Werner 10:12, 7:11, 11:6, 7:11, Zulauf – Schäfer 14:12, 8:11, 6:11, 7:11, Thomas Menzel – Gass 8:11, 10:12, 4:11.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare