Sperrung in Dreieich

Rohrbruch un der August-Bebel-Straße legt Verkehr lahm

  • schließen

Böse Überraschung für die Anwohner der August-Bebel-Straße: Gestern gegen 4 Uhr meldet ein Bewohner einen Wasserrohrbruch in Höhe der Hausnummer 48.

Böse Überraschung für die Anwohner der August-Bebel-Straße: Gestern gegen 4 Uhr meldet ein Bewohner einen Wasserrohrbruch in Höhe der Hausnummer 48. Das Wasser aus dem Leck geschlagenen Rohr drückte schon durch den Asphalt nach oben, so dass sich die vielbefahrene Straße in Sprendlingen in einen See verwandelte.

Seit 4.30 Uhr waren die Mitarbeiter der Stadtwerke Dreieich an Ort und Stelle und baggerten nach dem geplatzten Wasserrohr. Seit den Morgenstunden gab es für 20 bis 30 Haushalte in der Umgebung kein Wasser. Die Stadtwerke teilten mit, dass sie bis zum späten Nachmittag die Wasserversorgung wieder für alle betroffenen Haushalte gewährleisten können.

„Wie ein altes Auto, das kann auch kaputt gehen – ein Rohrbruch kann immer passieren, deswegen wird dieser in die Jahre gekommene Kanal ja im kommenden Jahr saniert“, erklärt Matthias Martin, Rohrnetzmeister der Stadtwerke, der die Arbeiten betreute. Wie viel Liter Trinkwasser bis dahin schon ins Erdreich gelaufen sind, vermochte Martin, nicht zu sagen. „Vermutlich zwischen 50 und 100 Kubikmeter“, schätzt der Fachmann.

Die August-Bebel-Straße ist nun zwischen Breslauer- und Stettiner Straße gesperrt. Die Sperrung wird voraussichtlich bis einschließlich morgen, Freitag, andauern. Für den Verkehr wird eine Umleitung über die Frankfurter Straße, Hauptstraße und Eisenbahnstraße sowie in der Gegenrichtung über die Eisenbahnstraße, Theodor-Heuss-Straße, Darmstädter Straße, Hauptstraße und Frankfurter Straße eingerichtet. Im Laufe des Freitags kann der Verkehr wahrscheinlich wieder wie gewohnt über die August-Bebel-Straße fließen.

(njo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare