Bürgerhaus Sprendlingen

Wenn Nordlichter von Afrika träumen

  • VonNicole Jost
    schließen

Vier Damen aus Hamburg begeisterten das Publikum im Sprendlinger Bürgerhaus. Sie beweisen ihr rhythmisches Talent an den unterschiedlichsten Instrumenten

Mozart mit der Blockflöte unterstützt von Flaschenhälsen, schwingende Schläuche, eine einfache Blechscheibe oder ein Waschbrett und immer wieder tolle afrikanische Trommeln: Zum Internationalen Frauentag – etwas vorgezogen, denn der ist eigentlich erst am Sonntag, 8. März, – hatte Dreieichs Frauenbeauftragte Karin Siegmann in Kooperation mit dem Bürgerhaus zu „Trude träumt von Afrika“ eingeladen. Die vier überaus musikalischen Hanseatinnen Agathe, Cäcilie, Mathilde und Erna begeisterten das Publikum mit einem unglaublichen rhythmischen Talent auf vielen Instrumenten und mit trockenem, nordischen Humor.

Den Abend sehr genossen

„Es war mein sehnlichster Wunsch, ,Trude träumt von Afrika’ mit den wundervollen Percussions nach Dreieich zu locken“, verrät Karin Siegmann. Erst die Kooperation mit dem Bürgerhaus habe den Traum erfüllen können. „Mein Budget gibt solch eine Veranstaltung eher nicht her“, verrät Siegmann, die den Abend sehr genoss. „Es ist nicht unbedingt das typische Frauentags-Publikum heute Abend, ich kenne viele Gesichter nicht, aber das ist ja auch egal, Hauptsache, wir haben alle unseren Spaß an diesen herrlichen Hamburger Damen, die so viel Drive haben.“ Und das hatte das Publikum.

Blick auf Epoche

Pünktlich zum Internationalen Frauentag am 8. März, gibt es eine kleine Reise in die Vergangenheit. Unter dem Motto „Frauenleben im Mittelalter – Ein Ausflug in Mythos und Wirklichkeit“ lädt Karin Siegmann zu einer Kostümführung mit der Schauspielerin Eveline Fuchs ein. Das „finstere“ Mittelalter: Der Blick auf diese Epoche sei verklärend und verdammend zugleich, die Faszination ungebrochen. „Kaiser, Könige, Ritter, Priester, Kreuzfahrer, Abenteurer – Männer prägten diese Welt, und sie schrieben darüber. Wo aber hatten die Frauen ihren Platz? Sie begegnen uns meist als Prinzessinnen, edle Damen in der Minnedichtung, Heilige oder Huren“, so Siegmann. Bei einer Führung durch die alte Burganlage entführt Schauspielerin Eveline Fuchs ins Mittelalter, mitten ins Leben jener Zeit. Auch Männer sind willkommen. Treffpunkt am 8. März ist um 15 Uhr auf der Burgbrücke in Dreieichenhain. Die Führung kostet acht Euro pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung beim Geschichts- und Heimatverein: (0 61 03) 8 04 96 40 oder kontakt@burg-hayn.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare