+
Symbolbild: Auf dem Egelsbacher Flugplatz ist es am Sonntag zu einem Unglück gekommen.

Unfall

Bruchlandung eines Kleinflugzeugs – Fahrwerk bricht weg

  • schließen

Auf dem Egelsbacher Flugplatz ist am Sonntagvormittag ein Kleinflugzeug bei der Landung verunglückt. 

Update vom Sonntag, 03.11.2019, 17.19 Uhr: Am Sonntagmorgen ist es zu einem Zwischenfall auf dem Flugplatz in Egelsbach gekommen. Wie die Polizei mitteilt, bracht beim Aufsetzen des Kleinflugzeugs das linke Fahrwerk. Die Maschine kam daraufhin seitlich von der Landebahn ab und rutschte über die Piste hinaus in eine Grünfläche. Der Pilot, ein 70 Jahre alter Schweizer, blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Er war allein in dem Flugzeug. Gestartet war er in der niedersächsischen Stadt Nordhorn, der Sachschaden dürfte bei rund 25.000 Euro liegen. 

Update vom Sonntag, 03.11.2019, 15.58 Uhr: Der Pilot der Maschine hatte Glück im Unglück. Er wurde nicht, wie zunächst berichtet, bei der Bruchlandung des Kleinflugzeugs am Egelsbacher Flugplatz verletzt. Darüber hinaus gibt es weitere Details, wie es zu dem Unfall kam. Der Pilot war mit seiner zweisitzigen Propellermaschine auf dem Heimweg in die Schweiz und wollte in Egelsbach zwischenlanden - vermutlich zum Auftanken. 

Als das Flugzeug gegen 10.40 Uhr auf der Landebahn aufsetzte, brach nach Angaben Klöppels das Fahrwerk weg – die Maschine kam von der Piste ab und blieb auf einer Grasfläche stehen. Wie hoch der entstandene Schaden am den Flieger ist, blieb zunächst unklar

Flugplatz Egelsbach: Eine Person verletzt bei Bruchlandung eines Kleinflugzeugs

Erstmeldung vom Sonntag, 03.11.2019, 15.32 Uhr: Egelsbach - Am Sonntagvormittag ist ein Kleinflugzeug am Egelsbacher Flugplatz (Landkreis Offenbach) verunglückt. Eine Person wurde dabei verletzt, wie die Feuerwehr mitteilt. 

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 10.40 Uhr am Sonntag (03.11.2019) zur Bruchlandung eines Kleinflugzeugs auf dem Egelsbacher Flugplatz im südhessischen Landkreis Offenbach. Offenbar verunfallte das Flugzeug während der Landung, teilt die Feuerwehr mit. Eine Person wunde dabei verletzt und dem Rettungsdienst übergeben. Wie schwer die Verletzungen sind, war zunächst nicht bekannt. 

Flugplatz Egelsbach: Kleinflugzeug verunglückt – nicht der erste Vorfall in diesem Jahr

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz bei den verunglückten Kleinflugzeug sicher und fing auslaufende Betriebsmittel auf. Anschließend konnte das Flugzeug geborgen werden. 

Erst Ende März war es in der Nähe des Egelsbacher Flugplatzes zu einer Tragödie gekommen. Ein Kleinflugzeug war in ein Feld bei Erzhausen gestürzt, die drei Insassen kamen ums Leben. Unter ihnen befand sich die russische Geschäftsfrau Natalija Filjowa. Auf dem Weg zur Absturzstelle wurde darüber hinaus ein Polizeiauto in einen schweren Unfall verwickelt, bei dem zwei weitere Menschen starben. 

Ende August missglückte einem Piloten die Landung am Egelsbacher Flugplatz mit einem Privatjet. Der Flieger schoss über die Landebahn hinaus und verursachte einen hohen Sachschaden. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. 

Die Amerikaner steigen aus, ein neuer Eigentümer aus dem Nachbarbundesland ist schon im Anflug: Die Firma NetJets Europe steht im Begriff, ihren knapp 88-prozentigen Mehrheitsanteil an der Hessischen Flugplatz GmbH Egelsbach (HFG) zu verkaufen.*

Von Melanie Gottschalk und Frank Mahn


*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare