+
Verschmähte Liebe als Motiv für Mord an einer 35-Jährigen

Polizei ermittelt

Bewaffneter Raubüberfall auf Kik - Täter auf der Flucht

Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Kik in Egelsbach hat der Täter Bargeld erbeutet. Er befindet sich auf der Flucht.

Egelsbach - Ein 30 bis 40 Jahre alter Räuber hat am Donnerstagabend im Kurt-Schumacher-Ring zwei Angestellte in einem Kik überfallen. Gegen 19.45 Uhr forderte der etwa 1,75 Meter große und schlanke Täter, der eine Schusswaffe bei sich hatte, von den Mitarbeiterinnen die Geschäftseinnahmen.

Überfall auf Kik: Täter flüchtet mit Beute

Das Geld wurde in einen Stoffbeutel gesteckt. Der Räuber, der einen Dreitagebart hatte, flüchtete mit der Beute durch den Hintereingang. Er war mit einer weißen Jacke, einem schwarzen Kapuzenpullover und einer schwarzen Hose bekleidet. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

(smr)

Lesen Sie auch:

Mann vergewaltigt Frau und verscharrt sie lebendig im Wald - kommt er wieder frei?

Ein Mann soll eine Frau aus dem Raum Offenbach brutal vergewaltigt, fast erstochen und die Totgeglaubte in einem Wald in Aschaffenburg verscharrt haben. Jetzt wird der Fall neu verhandelt. Kommt er frei?

Zoll zieht lebensgefährliche Ware aus dem Verkehr

Dem Zoll gelingt am Frankfurter Flughafen ein Schlag gegen Produktpiraterie. Er zieht lebensgefährliche Waren aus dem Verkehr.

Lebensgefährtin nach Trennung gewürgt und vergewaltigt

Ein Mann soll seine Lebensgefährtin zwei Tage nach der Trennung fast bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und danach vergewaltigthaben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare