+
Von morgen an sorgen Sprünge ins Becken des Freizeit- und Familienbads für Abkühlung und unbeschwerte Sommerfreuden.

Freizeit

Eröffnung Strandbad am Waldsee und Freizeitbad - alle wichtigen Informationen

Das Freizeitbad in der Teichstraße startet morgen, Samstag, in die Sommersaison. Und auch das "Hessische Mittelmeer" ist für Badespaß geöffnet.

Langen - Eigentlich sollte es schon vergangene Woche losgehen, aber dafür fällt der Start der Langener Freibadsaison nun mit der Rückkehr der frühlingshaften Temperaturen zusammen - sofern man den Meteorologen glauben darf. Am morgigen Samstag beginnt im Strandbad am Waldsee und im Freizeit- und Familienbad die Saison. Zugleich schließt das Hallenbad bis Mitte September.

Auch interessant: Tragischer Unfall in Langen: Schwangere Frau bei riskantem Manöver verletzt

Beide Freibäder locken jährlich Zehntausende Besucher an. In den Becken in der Teichstraße soll die Wassertemperatur ab morgen mindestens 22 Grad betragen. Die 50 Meter lange Großrutsche, eine Breitrutsche sowie ein zeitweise angeschalteter Strömungskanal gehören zu den Publikumsmagneten. Zum Streckenschwimmen lädt das 50-Meter-Becken ein und für Mutige gibt es einen Sprungturm. Die große Liegewiese ist ideal zum Erholen. Wer sportliche Abwechslung sucht, kann sich an der Tischtennisplatte und auf dem Beachsoccer- und -volleyballfeld verausgaben. Für die kleinen Badegäste gibt es einen schattigen Spielplatz mit Spielhäuschen. Durst oder Hunger stillt das Schwimmbad-Kiosk.

Besonderer Anziehungspunkt in der Region

Mit seinem großen Sandstrand ist das Strandbad am Langener Waldsee ein besonderer Anziehungspunkt in der Region. Rund 70 000 Quadratmeter bewachte Wasserfläche bieten reichlich Platz zum Schwimmen, Baden und Planschen. Wem es am Strand zu heiß wird, der legt sich unter eines der fünf großen Sonnensegel. Besonders beliebt ist das Strandbad auch wegen seines FKK-Abschnitts am Nordufer. Außerdem verfügt es über vier Badeinseln im Wasser. Für Abwechslung neben dem Schwimmen sorgen im Strandbad vier wettkampftaugliche Beachvolleyballplätze, drei Tischtennisplatten und Freiflächen zum Sporttreiben. Kinder können sich auf dem Spielschiff, den Schaukeln und Wippen austoben. Auch hier verköstigt ein Kiosk mit dem bewährten Pächter und seinem Team die Badegäste. Nach wie vor ist das Gewässer auch ein beliebtes Ziel für Campingfreunde. 80 Stellplätze und Platz für zwölf Wohnmobile gibt es dort. Die Zeltplatzsaison beginnt am Samstag, 25. Mai.

Das "hessische Mittelmeer" ist mit dem Auto, dem Fahrrad und dem Waldseebus erreichbar(siehe Infokasten). Wer gut zu Fuß ist, kann die jeweils rund drei Kilometer lange Wegstrecke von den S-Bahn-Haltestellen Buchschlag oder Langen-Flugsicherung laufen. Im Strandbad gibt es etwa 800 kostenpflichtige Autoparkplätze.

Die Eintrittspreise 

Der Einzeleintritt in die Schwimmbäder beträgt vier Euro für Erwachsene und drei für Kinder und Begünstigte. Badefans können sich auch eine Saisonkarte (gültig bis 15. September) sichern: Sie kostet 80 Euro für Erwachsene und 55 Euro für Begünstigte. Familien kommen besonders günstig weg: Je Elternteilkarte fallen 55 Euro an, für das erste Kind 35 und für das zweite 30 Euro. Ab dem dritten Kind ist die Karte kostenlos. Zum Kauf muss ein Familienstammbuch oder ein ähnlicher Nachweises vorgelegt werden. Wer Saisonkarten ergattern will, sollte aber schnell sein: Sie gibt es nur noch bis zum 31. Mai; nur noch heute sind sie an der Kasse des Hallenbades erhältlich, danach an den Freibadkassen.

Beide Freibäder haben künftig täglich von 8 bis 20.30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 19.45 Uhr. Witterungsbedingte Änderungen der Öffnungszeiten sind aber möglich.

Zusätzliche Informationen:

Bequem mit dem Bus hinfahren  

Wer sich die lästige Parkplatzsuche oder den Fußmarsch ersparen will, kann mit dem Waldseebus (OF-65) ins Strandbad fahren. Ab Samstag, 18. Mai, fährt der Shuttletransport bei Sonnenschein und mehr als 24 Grad vom S-Bahnhof Dreieich-Buchschlag an den Waldsee und wieder zurück. Autofahrer können ihren Wagen am Buchschlager Park-and-ride-Platz abstellen.

Mit dem Zug ist die Station mit den S-Bahn-Linien S 3 und S 4 sowie mit der Dreieichbahn erreichbar. Die Bus-Linie OF-64 steuert den Waldsee auch an. Der Bus verkehrt am Wochenende und an Feiertagen. In den Sommerferien (1. Juli bis 9. August) ist er sogar täglich unterwegs: ab 9.45 Uhr fährt er im Halbstunden-Takt (außer 13.15 und 16.45 Uhr) von der Westseite der S-Bahnstation Buchschlag in zehn Minuten bis vor den Strandbadeingang. Zurück geht's ab 10 Uhr alle 30 Minuten bis 20.30 Uhr (außer 13 und 16.30 Uhr). Die Fahrkarten kosten 2,10 Euro für Erwachsene und 1,25 Euro (Kinder sechs bis 14). Auskunft, ob er fährt, gibt es unter (0 60 74) 69 66 90 65.

(jrd)

Das könnte Sie auch interessieren:

Nichts geht mehr: Laster fährt sich im Zentrum fest

Ein Lkw-Fahrer fährt sich mit seinem Sattelzug im Langener Zentrum fest und richtet dabei Schaden an.

Unbekannte töten Rehbock kaltblütig – Polizei schaltet sich ein

Unbekannte töten einen Rehbock in Langen kaltblütig und lassen ihn am Straßenrand liegen. Jetzt sind sie ein Fall für die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare