Am Ende ist Kronberg doch zu stark für den TV Langen II

  • schließen

Die Zweite Mannschaft des TV Langen lieferte in der 2. Basketball-Regionalliga Südwest/Nord einen großen Kampf gegen Tabellenführer MTV Kronberg, musste sich aber doch mit 84:93 (36:43) geschlagen geben.

Die Zweite Mannschaft des TV Langen lieferte in der 2. Basketball-Regionalliga Südwest/Nord einen großen Kampf gegen Tabellenführer MTV Kronberg, musste sich aber doch mit 84:93 (36:43) geschlagen geben. Niklas Butz und Jan Moritz Overdick sorgten zunächst für eine 9:2-Führung, die Julius Martiny mit acht Punkten in Serie sogar auf 16:7 ausgebaute (6.). Mit einiger Mühe blieben die Gäste dran, nach zehn Minuten hieß es 22:18, drei weitere Minuten später 29:21 und dann nach einem Dreier von Louis Couturier 36:30 (16.). Den darauf folgenden 13:0-Lauf der Kronberger lastete man auf Langener Seite mit ständigen Protesten auch den Schiedsrichtern an – wodurch man erst recht den Gästen in die Karten spielte. Bei Halbzeit war die schöne Führung weg.

In der mittlerweile aufgeheizten Stimmung behielt vor allem Kronbergs Aufbauspieler Fabrizio Dicone den Überblick, der am Ende mit 28 Punkten bester Werfer des Spiels war. In der 28. Minute war der Vorsprung des Favoriten erstmals zweistellig (63:51), doch Chris Lovric konterte noch einmal mit zwei Dreiern. Trotzdem führte Kronberg nach 30 Minuten mit 69:59. Obwohl Langen durch Mirco Palazzos Dreier noch einmal auf 74:79 herankam, behielt der Klassenprimus alles unter Kontrolle.

Für Langen II punkteten Butz (28), Overdick (11/2 Dreier), Martiny (11/1), Manuel Blain-Cruz (10/2), Lovric (8/2), Palazzo (6/2), Thorben Schicktanz (4), Maximilian Püchert und Couturier (je 3/1).

(rst)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare