Lions Club Langen

Große Talente an der Violine und der Harfe

  • schließen

Junge Musiker wurden in Langen für ihr fleißiges Üben ausgezeichnet. Beim „Lions Junior Contest“ konnten Musikschüler teilnehmen, die ein Saiteninstrument erlernen. Zu gewinnen gab es Unterrichtsstunden und Sachpreise.

Zum 18. Mal hatte der Lions Club Langen den „Lions Junior Contest“ an der Langener Musikschule ausgeschrieben. Jedes Jahr ist der Wettbewerb für andere Instrumente oder Ensembles geöffnet, 2015 richtete sich der „Lions Contest“ an junge Musiker, die alleine oder im Ensemble Saiteninstrumente spielen. Schon Ende April stellten sich zahlreiche Schüler der Jury, und in dieser Woche war dann die feierliche Preisverleihung im Steigenberger Hotel in Langen.

Den Hauptpreis, 30 Minuten zusätzlichen Unterricht wöchentlich für ein Jahr, gewannen Martha Buchholz, Violine (aus der Klasse von Anne Seitz), und Anna Kurz, Harfe (aus der Klasse von Martina Rühmkorff). Über ein halbes Jahr zusätzlichen 30-minütigen Unterricht freuten sich das Gitarrenduo Alina Kaufmann und Franz Heigemeir (aus der Klasse von Reza Safavian) und Johanna Wilhelm, Violine (aus der Klasse von Anne Seitz).

Noten und Sachpreise im Wert von 75 Euro gewann Ronja Rühmkorff, Violine (aus der Klasse von Anne Seitz), Noten und Sachpreise in Höhe von 50 Euro gingen an Björn Henrik Schäfer, Kontrabass (aus der Klasse von Johannes Knirsch), Robin Passon, Harfe (aus der Klasse Martina von Rühmkorff), Diem Quyen Isabell Ho, Violine, Josephine Müller, Violine, und Patrick Siebke, Violine (alle aus der Klasse von Anne Seitz). Noten und Sachpreise im Wert von 25 Euro gewannen dann Carolin Henning, Gitarre (aus der Klasse von Robert Cibis), und Nora Nieper, Violine (aus der Klasse von Anne Seitz).

Die kleinen Musiker bekamen neben den Preisen auch Urkunden und nahmen die Glückwünsche von Musikschulleiter Uwe Sandvoss, Bürgermeister Frieder Gebhardt und Markus Stefan, dem derzeitigen Präsidenten des Langener Lionsclub, stolz entgegen.

(njo)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare