Basketball

TV Langen: Mit Bölke und Beuschlein zum Erfolg

  • schließen

Den vierten Platz haben die Basketballer des TV Langen noch im Visier. Um sich in der Saisonendphase noch um einen Rang zu verbessern, ist am Samstag (19.30 Uhr) ein Sieg über die BG Eisbären Hockenheim Pflicht.

Den vierten Platz haben die Basketballer des TV Langen noch im Visier. Um sich in der Saisonendphase noch um einen Rang zu verbessern, ist am Samstag (19.30 Uhr) ein Sieg über die BG Eisbären Hockenheim Pflicht. Die Badener sind abstiegsgefährdet, der TVL hat mit 28 doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie der Gast.

Die Personalsorgen sind bei Markus Kühn etwas geringer geworden. Zwar muss der Langener Trainer bis zum Saisonende auf die verletzten Timothy Chabot und Leander Sielaff verzichten, dafür stehen ihm wieder Julian Bölke und Lukas Beuschlein zur Verfügung. Die Pause über Ostern sollte den „Giraffen“, die zuletzt sowohl das Training als auch die Spiele in kleiner Besetzung bestreiten mussten, genügend Regenerationszeit gegeben haben.

Den Gästen, die vor Jahren noch als BG Karlsruhe in der Bundesliga auf Korbjagd gingen, wurde vor der Saison aufgrund fehlender wirtschaftlicher Voraussetzungen die Lizenz für die ProB verweigert. Die Folge: Der Club musste einen Aderlass an Spielern hinnehmen. Nach einer Reihe von Nachverpflichtungen ist das Team aber inzwischen absolut konkurrenzfähig und wehrt sich nach Kräften gegen einen weiteren Abstieg.

Langen dürfte also in seinem vorletzten Heimspiel von dem Tabellendrittletzten gefordert werden. Am vergangenen Spieltag vor Ostern verloren die Hockenheimer knapp beim MTV Stuttgart (78:81); die Schwaben sind punktgleich mit Langen. Der TVL hatte beim Spitzenreiter Panthers Schwenningen eine 65:104-Niederlage nicht verhindern können.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare