Hessenliga Tischtennis

TTC Langen kommt dem Klassenerhalt näher

  • schließen

Mit einem klaren Sieg beim TTC Nieder-Roden verbesserte Tischtennis-Hessenligist TTC Langen nicht nur seine Lage im Kampf um den Klassenerhalt, sondern besiegelte auch den Abstieg der Rodgauer.

Mit einem klaren Sieg beim TTC Nieder-Roden verbesserte Tischtennis-Hessenligist TTC Langen nicht nur seine Lage im Kampf um den Klassenerhalt, sondern besiegelte auch den Abstieg der Rodgauer.

Die Herren des TV Dreieichenhain kassierten in Limburg-Staffel indes seine deftigste Saisonniederlage – und bangen weiter.

TTC Nieder-Roden – TTC Langen 3:9. – Die Aufgabe entschärfte sich für Langen schon vor dem ersten Ballwechsel, denn Nieder-Rodens Tuncer Özer gab seine Spiel wegen Knieproblemen kampflos ab. Trotzdem hätten die Gäste nach den Doppeln beinahe mit 1:2 zurückgelegen, denn Makoto Nogami/Thomas Hartmann lagen im Entscheidungssatz 5:7 hinten. Hartmann zeigte sich im folgenden Einzel gegen Mehmet Mihmat stabil und punktete nicht ganz erwartet. Als dann auch Nogami sich zu seinem Fünf-Satz-Erfolg über Deniz Mai mühte, war Langen nicht mehr von der Siegerstraße abzubringen. Einzig Josef-Matthias Keller erwischte einen schwachen Tag. Von seiner guten Seite will er sich freilich am Samstag (18 Uhr) gegen Meister und Oberliga-Aufsteiger TTC OE Bad Homburg II zeigen.

Die Spiele: Mihmat/Mai – Stark/Munir 11:8, 11:9, 4:11, 11:4, Kurka/Staudt – Nogami/Hartmann 11:7, 9:11, 9:11, 11:9, 8:11, Özer/Nowak – Hirch/Keller 0:11, 0:11, 0:11 kampflos, Mihmat – Hartmann 7:11, 11:4, 5:11, 10:12, Mai – Nogami 7:11, 11:5, 6:11, 11:8, 8:11, Kurka – Hirch 12:10, 9:11, 3:11, 7:11, Özer – Stark 0:11, 0:11, 0:11 kampflos, Nowak – Keller 11:7, 11:7, 11:2, Staudt – Munir 11:9, 3:11, 6:11, 11:3, 4:11, Mihmat – Nogami 7:11, 14:12, 11:8, 9:11, 8:11, Mai – Hartmann 11:9, 11:6, 6:11, 14:12, Kurka – Stark 9:11, 3:11, 8:11.

TTC Grün-Weiß Staffel – TV Dreieichenhain 9:1. – In einer kaum für möglich gehaltenen mauen Verfassung präsentierte sich der TVD. Beim TTC, der im Niemandsland der Tabelle steht, reichte es lediglich zu fünf Satzgewinnen. „

Nicht konkurrenzfähig

“ sei das Team gewesen, stellte Pressewart Maik Siebert nüchtern fest. Ungewöhnlich für das Spiel der Dreieichenhainer war, dass das sonst so sichere mittlere Paarkreuz keinen Punktgewinn erzielen konnte: Zuerst fand Jan Eike Schäfer gegen das schnittlose Spiel von Andreas Nasdalak kein Rezept, und auch der sonst so starke Timo Gass mühte sich vergebens im Duell mit Thomas Caselitz. Nun versuchen die Dreieichenhainer alle Kräfte zu bündeln, um am Sonntag (14 Uhr) gegen Absteiger Nieder-Roden den entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen.

Die Spiele: Knossalla/Jeuck – Gass/Hausner 11:6, 11:5, 11:3, Nasdalak/Zöller – Oliveira Neves/Werner 11:6, 11:5, 11:7, Caselitz/Greipel – Schäfer/Schreiber 11:4, 6:11, 11:4, 11:8, Knossalla – Werner 11:8, 11:9, 11:7, Jeuck – Oliveira Neves 11:8, 11:8, 11:8, Nasdalak – Schäfer 11:6, 13:11, 11:4, Caselitz – Gass 11:7, 11:5, 9:11, 11:6, Greipel – Hausner 11:9, 11:4, 11:8, Zöller – Schreiber 7:11, 11:5, 11:13, 6:11, Knossalla – Oliveira Neves 11:4, 11:8, 11:9.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare