TTC Langen II verpasst die Revanche

  • schließen

Eigentlich hatte sich Tischtennis-Oberligist TTC Langen II gute Chancen auf eine Revanche für die 6:8-Hinrundenniederlage ausgerechnet.

Eigentlich hatte sich Tischtennis-Oberligist TTC Langen II gute Chancen auf eine Revanche für die 6:8-Hinrundenniederlage ausgerechnet. Doch gegen den im zweiten Vergleich nominell schwächer aufgestellten SC Niestetal II konnte der TTC auch in eigener Halle nicht gewinnen. „Es war eine verdiente Niederlage“, kommentierte Kapitänin Marion Sprenger das 4:8. Beim Tabellenletzten Oberrad (5. Februar, 11 Uhr) soll nun erstmals in 2017 gepunktet werden.

Im hinteren Paarkreuz wollten die Langenerinnen fleißig Siege einfahren. Doch Niestetals Julia Klee präsentierte sich in starker Form und bezwang zum Abschluss auch noch Langens Nummer eins Annette Aumüller.

Die Spiele: Aumüller/Quartier – Scherb/Schorstein 10:12, 6:11, 6:11, Sprenger/Hirch – Julia Klee/Heidelbach 11:8, 9:11, 10:12, 7:11, Aumüller – Schorstein 11:8, 11:4, 11:6, Quartier – Scherb 8:11, 11:7, 4:11, 10:12, Sprenger – Heidelbach 11:4, 11:8, 11:4, Hirch – Julia Klee 9:11, 3:11, 7:11, Aumüller – Scherb 9:11, 6:11, 12:14, Quartier – Schorstein 10:12, 11:8, 11:9, 11:8, Sprenger – Julia Klee 7:11, 11:5, 3:11, 3:11, Hirch – Heidelbach 11:8, 5:11, 11:13, 5:11, Sprenger – Scherb 7:11, 11:9, 6:11, 11:4, 11:7, Aumüller – Julia Klee 11:6, 7:11, 11:13, 4:11.

(fri)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare