Kooperation mit Hochschule

Neue Hebammen-Ausbildung

Die Geburtshilfe der Asklepios Klinik bildet Hebammen zukünftig gemeinsam mit der Hochschule Fulda aus.

Mit der Kooperation der Hochschule Fulda bei der Hebammenausbildung betritt die Geburtshilfe der Asklepios Klinik Langen Neuland. Künftig werden Hebammen und Entbindungspfleger theoretisch an der Hochschule Fulda ausgebildet. Den berufspraktischen Teil des Bachelor-Studiengangs „Hebammenkunde“ absolvieren die Studenten in Langen. Die Geburtshilfe-Abteilung wird von der erfahrenen Oberärztin Dr. Helga Rock-stroh geleitet. Die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe steht unter der Leitung von Chefarzt Dr. Eckart Krapfl.

Der anspruchsvolle und vielseitige Bachelor Studiengang ist zweigeteilt. Zum einen gibt es den theoretischen Teil. Hier werden den Studenten an der Hochschule Fulda wissenschaftlich fundierte Kenntnisse durch Seminare, Vorlesungen und Projektarbeit vermittelt. Danach erfolgt der praktische Teil, für den die Geburtshilfe der Langener Klinik nun auch Ausbildungsplätze stellt.

Der praktische Ausbildungsteil umfasst 3000 Stunden. Damit sind die Studenten vom zweiten bis zum siebten Semester in der Langener Klinik. So lernen sie über mehrere Jahre hinweg die Geburtshilfe intensiv kennen und erwerben im täglichen Umgang mit den werdenden Müttern alle notwendigen Kenntnisse, die für den erfolgreichen Studienabschluss nötig sind. Dabei werden sie auch immer von Dr. Rockstroh und ihrem Team begleitet und können so von den Kenntnissen der erfahrenen Fachärzte und Hebammen profitieren.

„Wir bieten den Studenten ein sehr interessantes Umfeld. Von Anfang an werden sie in das Team der Geburtshilfe integriert. So können sie sukzessive in das neue Arbeitsgebiet hineinwachsen. sagt Dr. Rockstroh. „Die Ausbildung junger Fachkräfte ist uns sehr wichtig, und wir hoffen so, unseren Beitrag zur Behebung des Fachkräftemangels leisten zu können.“, ergänzt Jan Voigt, Geschäftsführer der Asklepios Klinik Langen. Für Rückfragen zum Studiengang steht Lisa Heide, Pflegedienstleitung an der Asklepios Klinik Langen, unter der (0 61 03) 91 26 10 11 oder per Mail: l.heide@asklepios.com gerne zur Verfügung.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare