Mainfähre MS Dörnigheim am Dörnigheimer Mainufer im November 2018
+
Der Gastronom Ahmet Cetiner will die Mainfähre MS Dörnigheim retten.

MS Dörnigheim

Gastronom will Mainfähre retten - Crowdfunding-Kampagne startet

  • Sarah Neumeyer
    vonSarah Neumeyer
    schließen

Die Mainfähre zwischen Maintal und Mühlheim steht seit Monaten. Jetzt will ein Gastronom die Fähre retten. Mit einer Crowdfunding-Kampagne.

  • Die Mainfähre MS Dörnigheim steht seit Monaten still
  • Ein Gastronom will die Fähre retten
  • Mit einer Crowdfunding-Kampagne will er 100.000 Euro sammeln

Mühlheim/Maintal - Die Mainfähre MS Dörnigheim steht trotz jahrelangen Bemühungen seit Monaten still. Jetzt will ein Gastronom die Fähre vor der Verschrottung retten.

Um die Mainfähre zwischen Maintal und Mühlheim zu retten, hat Ahmet Cetiner eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. 100.000 Euro sollen so gesammelt werden. „Mir liegt es daran, die Tradition des Ortes zu bewahren“, sagte er Hitradio FFH.

Fähre zwischen Maintal und Mühlheim: Kampagne zur Rettung

Mit dem gespendeten Geld will der Gastronom die Fähre vom Kreis Offenbach kaufen. Der Fährbetrieb zwischen Maintal und Mühlheim soll jedoch nicht wieder aufgenommen werden. „Auch wenn Sie nicht mehr als Verkehrsverbindung genutzt werden kann, möchten wir das Objekt und Ihre Tradition wahren“, heißt es auf der Crowdfunding-Seite für die Aktion „Rettet die Fähre“.

Stattdessen soll die Fähre umgebaut werden. „Wir hoffen auf eine hohe Bürgerbeteiligung, um klären zu können, was die Leute damit eigentlich machen wollen“, so Cetiner. Er könne sich vorstellen die Mainfähre in Mühlheim an das Ufer nach Maintal zu verlegen und in ein Café oder ein Museumsschiff mit Live-Gastronomie umzugestalten. Selber pachten wolle er die Fähre jedoch nicht.

Mühlheim: Rettung der Mainfähre mit 100.000 Euro

Auf der Facebook-Seite „Main Kultur“ berichtet Ahmet Cetiner über die Aktion „Rettet die Fähre“. Dort soll auch über die Zukunft der Fähre berichtet werden. Ideen für die Nutzung gibt es einige. Denkbar wäre laut Ahmet Cetiner auch, dass Unterstützer Teile der Mainfähre ersteigern, um das Kult-Symbol vor der Verschrottung zu retten. „Wir hoffen auf eine hohe Bürgerbeteiligung, um klären zu können, was die Leute damit eigentlich machen wollen“, sagte Cetiner. 

Fast 120 Jahre lang gab es den Fährbetrieb zwischen Maintal und Mühlheim. Damit hat die Fähre den Kreis Offenbach und den Main-Kinzig-Kreis verbunden. In den vergangenen Jahren hat die Zukunft der Fähre immer wieder für Wirbel in der Region gesorgt. Zuletzt sprach sich der Kreis Offenbach für die Einstellung des Fährbetriebs aus*. Das Stadtparlament Mühlheim stoppte nach dem Kreistagsbeschluss Ende Juni die Bemühungen um die Fähre*. (Sarah Neumeyer) *op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare