+
Das beschmierte AfD-Plakat in der Bahnhofstraße/Luisenstraße.

Vorfall in Neu-Isenburg

Unbekannte beschmieren AfD-Plakat - der Spruch ist heftig

Unbekannte haben in Neu-Isenburg ein AfD-Plakat mit einem drastischen Spruch beschmiert.

Neu-Isenburg - Der Landtagsabgeordnete der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd-Erich Vohl, hat am Montag ein Wahlplakat in der Bahnhofstraße/Luisenstraße von Neu-Isenburg entdeckt, auf das der Spruch "Ihr braucht 'nen Kopfschuss!" geschmiert wurde. "Das ist keine Geschmacklosigkeit mehr", so Vohl. "Das ist eine unverhohlene Drohung, politisch Andersdenkende zu erschießen."

Politiker reagieren auf Plakat-Schmiererei

Hass und Ausgrenzung gegen die AfD seien laut Vohl der Nährboden für solche Attacken. Einzelne Politiker befeuerten genau das immer wieder. "Die AfD steht für eine politische Kultur, die sich an der freien Debatte orientiert. Morddrohungen oder Gewalt haben darin keinen Platz", stellt Bernd-Erich Vohl klar.

"Der verbale oder tätliche Angriff auf gewählte Volksvertreter ist immer auch ein Angriff auf unsere Demokratie", so Vohl. Die AfD-Fraktion ruft daher die anderen demokratischen Parteien im Landtag auf, sich gegen Morddrohungen und Gewalt auszusprechen.

"Ich wünsche mir, dass die zunehmend aggressiveren Übergriffe auf Wahlbüros, Wahlhelfer und Kandidaten der AfD durch Gewaltbereite der Antifa und anderen linksextremen Gruppen einhellig verurteilt werden. SPD, Die Linke und die Grünen müssen sich unmissverständlich nach links außen abgrenzen, da dort der Boden unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung längst verlassen wurde", so Vohl.

Der Landtagsabgeordnete fordert die Strafverfolgungsbehörden auf, die Ermittlungen gegen die Morddrohung auf dem AfD-Wahlplakat zügig voranzutreiben.

red

Lesen Sie auch:

Frankfurt sagt Podiumsdiskussion zur Europawahl wegen AfD ab

Die Stadt Frankfurt hat eine Podiumsdiskussion zur Europawahl abgesagt. Sie sollte ohne die AfD stattfinden, die Partei drohte daraufhin mit gerichtlichen Schritten.

Feuer in Mehrfamilienhaus in Oberrad – "Es war furchtbar"

Am Dienstagabend ist eine Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Oberräder Hansenweg komplett ausgebrannt. Drei Bewohner mussten gerettet werden.

Helene Fischer: Nachbarn bestätigen Beobachtung, die alles verändert

Das dürfte viele Herzen höher schlagen lassen: Nachbarn der Familie von Helene Fischers neuem Freund Thomas Seitel haben einen Besuch bestätigt, der alles verändert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare