Isenburg-Zentrum

Der Antikmarkt öffnet seine Pforten

Sammler und alle, die auf der Suche nach besonderen Stücken für ihr Zuhause sind, sollten sich den Antikmarkt im Isenburg-Zentrum nicht entgehen lassen. Dort gibt es am morgigen Sonntag kostbaren Raritäten aus verschiedenen Stilepochen.

Ein ganz besonderes Flair zieht am morgigen Sonntag durch die Ladenpassage des Isenburg-Zentrums, denn mehr als 70 Händler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland präsentieren beim Retro, Vintage und Antikmarkt wieder ihre ausgefallene und individuelle Ware. Sammler und all jene, die auf der Suche nach besonderen Stücken für ihr Zuhause sind, werden hier seit vielen Jahren fündig.

Neben kostbaren Raritäten aus dem Einrichtungsbereich wie Möbel, Leuchten, Gemälde verschiedenster Stilepochen sowie Schmuck, Porzellane bedeutender europäischer Manufakturen, altes Tafelsilber und Art Déco, wurde das Sortiment in den vergangenen Jahren um hochwertige Retro und einigen Vintage-Stücke erweitert.

Den Besuchern steht auch wieder der besondere Service eines kostenlosen Gutachters zur Verfügung. Man hat so die Möglichkeit, Erbstücke oder Dachbodenfunde mitzubringen und schätzen zu lassen oder das vor Ort gekaufte überprüfen zu lassen.

Einige Gastronomen des Centers haben an dem Sonntag für die Besucher geöffnet und laden zum Verweilen ein.

Der Eintritt kostet vier Euro, ermäßigt drei Euro. Der Antikmarkt ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, Parken ist frei. Weitere Informationen gibt es unter .

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare