Tanz-Sport-Club (TSC) Ysenburg

„Arabesque“ tanzt sich zum Titel

Die Formation „Arabesque“ holte bei der Hessenmeisterschaft gleich zwei Titel nach Neu-Isenburg. Auch im Solo gab es eine gute Platzierung.

Nach einer bisher sehr guten Saison reiste der Tanz-Sport-Club (TSC) Ysenburg optimistisch zu den Hessenmeisterschaften im Garde- und Schautanzsport nach Wiesbaden. Als erste ging die Formation „Arabesque“ in der Disziplin Schautanz Freestyle an den Start.

Die Choreografie von Trainerin Miko Schreibweis ist mit ständigen Positionswechseln und schwierigen Schritten äußerst anspruchsvoll. Angefeuert vom Publikum boten die elf Tänzerinnen und ein Tänzer eine konzentrierte Leistung. Die Jury zeigte sich von der Leistung überzeugt: Alle fünf Juroren sahen „Arabesque“ auf Platz eins – das bedeutete die Hessenmeisterschaft 2016 . Der Jubel war riesengroß, 20 Jahre ist es her, dass der TSC Ysenburg in dieser Disziplin den Titel holte.

Nach diesem erfolgreichen Auftakt wollte die Gruppe unbedingt nachlegen. Trainerin Inthiara Latzke hatte einen spektakulären Modern Dance kreiert. Von der ersten Sekunde an begeisterten die 15 Tänzerinnen und der Tänzer das Publikum. Die Stimmung im Saal war riesig. „Arabesque“ zeigte sich in Höchstform – schnell, spritzig und exakt. Bei aller Anstrengung strahlte die Gruppe Freude und Spaß aus. Wieder waren die Wertungsrichter sich einig: Rang eins für die Neu-Isenburger.

Die Solotänzerin Jasmina Jasarovska ist für den TSC Ysenburg in der Saison in der zweiten Bundesliga aktiv. Bei der Hessenmeisterschaft musste sie sich mit den Solistinnen der ersten und zweiten Liga auseinandersetzen und erzielte dabei einen sehr guten vierten Platz.

Nun fährt der TSC Ysenburg gestärkt zur deutschen Meisterschaft am Sonntag, 24. April, in München.

Alle Ergebnisse der Hessenmeisterschaft gibt’s im Internet unter .

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare