Hessische Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik

Gold in der Meisterklasse geholt

Die hessischen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik wurden kürzlich im Sportpark Alicestraße in Neu-Isenburg ausgerichtet.

Die hessischen Meisterschaften in der Rhythmischen Sportgymnastik wurden kürzlich im Sportpark Alicestraße in Neu-Isenburg ausgerichtet. Glanzvoller Höhepunkt war der Wettkampf in der Meisterklasse an dem vier Mädchen des Bundesstützpunktes der Rhythmischen Sportgymnastik aus Fellbach/Schmiden teilnahmen.

Für die TSG starteten Lea Tkaltschewitsch und Stine Ehlert. Vom TSV Schmiden traten Noemi Peschel und Viktoria Burjak an, die allerdings außer Konkurrenz gewertet wurden, da sie nicht in einem hessischen Verein gemeldet sind. Lea Tkaltschewitsch wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann die Goldmedaille, Stine Ehlert holte Bronze. Rosi Czernio, Abteilungsleiterin Gymnastik: „Für die Mädchen sind die beiden große Vorbilder. Wir drücken ihnen die Daumen, dass sie vielleicht bei den nächsten olympischen Spielen in Tokyo starten können.“

Aber auch die Leistungen der anderen Mädchen waren bemerkenswert: In der Schülerinnenwettkampfklasse holte Leana Müller (Jahrgang 2007) Silber. Damit hat sie sich für die Teilnahme am DTB-Nachwuchs Cup am 14. Mai in Biberach qualifiziert. Selina Höfler setzte sich in der FWK durch und gewann Gold. Janna Hirsch kam auf Platz 4, Regina Gomer auf Platz 6 und Shirin Kiefer auf Platz 9.

Auch die nächste Generation der Rhythmischen Sportgymnastinnen überzeugte mit ihrer Übung ohne Handgerät: Im Gruppenwettkampf der KLK bis 8 (Jahrgang 2009 und jünger) wurden Rosalie Caruso, Evelina Pestov, Katja Schulz und Alisa Wilhelm Vize-Hessenmeister.

„Ganz besonders möchte ich mich bei unseren Trainerinnen bedanken. Zum ersten Mal wurde nach den neuen Richtlinien gewertet. Katrin Ehlert, Isabella Traine, Leoni Rettig und Patricia Rupp haben sich in das umfangreiche neue Regelwerk eingearbeitet, um weiterhin als Kampfrichter aufgestellt werden zu können“, so Rosi Czernio.

(fnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare