Große Personalprobleme

In der Frauenfußball-Gruppenliga Frankfurt rutschte die Spvgg. Neu-Isenburg mit dem 0:3 (0:2) bei der FSG Usinger Land auf einen Abstiegsplatz.

In der Frauenfußball-Gruppenliga Frankfurt rutschte die Spvgg. Neu-Isenburg mit dem 0:3 (0:2) bei der FSG Usinger Land auf einen Abstiegsplatz. Allerdings trat das Team von Trainer Klaus Fischer nur zu zehnt an. „Wir sind durch Verletzungen, berufsbedingte Abwesenheit und Rote Karten momentan extrem geschwächt“, erklärte der Coach die Personalprobleme.

Ungeachtet dessen lag ein torloses Remis im Bereich des Möglichen, doch Ersatztorfrau Kerstin Kühn hatte einen, so Fischer, „rabenschwarzen Tag“ erwischt. In der Schlussphase musste bei den aufopferungsvoll kämpfenden Gästen zu allem Überfluss auch noch Sofia Pavlakis mit Kreislaufproblemen das Spielfeld verlassen. Lorena Klotz machte für die Gastgeberinnen alles klar (12./66./90.).

(ehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare