1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Offenbach
  4. Neu-Isenburg

Kühles Wetter konnte Stimmung nicht verderben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Einnahmen des Frühschoppens vor der Kirche gingen an die Stiftung der Gemeinde in Gravenbruch. Mit dem Geld wird der evangelischen Kita geholfen.

Trotz der recht frischen Temperaturen schauten die Gravenbrucher beim Frühschoppen der evangelischen Gemeinde am Dreiherrnsteinplatz vorbei. Dort gab es Würstchen, Grüne Soße, Kartoffelsalat und Laugenstangen – und alles für den guten Zweck.

Kein eigener Pfarrer

Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von der Band „Soul Feeding“ der evangelischen Gemeinde aus Jügesheim, die ihre Songs vor dem Gemeindehaus zum Besten gab.

Kirchenvorstandsvorsitzende und Mitglied im Stiftungsvorstand Hedwig Altmann freute sich über die Gäste. „Seit vier Jahren veranstalten wir bereits dieses Frühschoppen für die Stiftung, und es kommen immer auch eher kirchenfernere Leute.“ Auch Mitglieder anderer Gemeinden waren eingeladen. „Mir ist es wichtig, die Gäste persönlich zu begrüßen, um die Gemeinde leben zu lassen“, sagte Altmann.

Letzteres ist in Gravenbruch eine große Aufgabe, denn die Gemeinde hat seit Dezember keinen eigenen Pfarrer mehr und war zwischendurch sogar drei Jahre lang ohne einen festen Seelsorger. Die Stelle ist ausgeschrieben, und Altmann hofft auf eine baldige Besetzung.

Geld für die Kita

Das Geld, das an diesem Samstag eingenommen wurde, ging an die 2009 gegründete Stiftung der Gemeinde. Das eingenommene Geld geht an die evangelische Kita, denn die kann eine Unterstützung immer gut brauchen – für Renovierungen oder neue Spielsachen. Wenn dann noch etwas übrig bleibt, wird der Gemeindebrief damit finanziert,

Auch interessant

Kommentare