+
Ein Mann in Neu-Isenburg ist von einem Unbekannte angegriffen und verletzt worden.

Erinnerungen fehlen

Mysteriöse Attacke in der Nacht: Mann wird plötzlich angegriffen

Mysteriöse Attacke in der Nacht: Ein Mann wird plötzlich am Kopf getroffen und fällt zu Boden. Er kann sich an nichts mehr erinnern.

Neu-Isenburg - Noch unklar sind die Hintergründe eines Vorfalls am frühen Dienstagmorgen, bei dem ein 54-jähriger Mann in Neu-Isenburg verletzt wurde. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus, berichtet op-online.de* und beruft sich dabei auf die Polizei.

Gegen 2.10 Uhr war der Mann im Bereich der Frankfurter Straße, Adolf-Bauer-Straße, Friedrichstraße unterwegs, als er unvermittelt einen Schlag von hinten an den Kopf bekam.

Attacke in Neu-Isenburg: Mann kann sich nicht mehr erinnern

Er fiel verletzt zu Boden. Der Neu-Isenburger, der zum Tatzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss stand, kann sich jedoch nicht mehr an die Umstände des Vorfalls erinnern. Möglicherweise gab es zuvor eine verbale Auseinandersetzung mit anderen Personen.

Die Polizei in Neu-Isenburg sucht nun nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben und bittet diese, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu melden. (chw)

Lesen Sie auch bei op-online.de:

Klo-Randale schockiert Polizei: „Ausmaß der Zerstörung sucht ihresgleichen“

Mehrere Täter randalieren in einem Toilettenhäuschen. Mit einer unglaublichen Zerstörungswut richten sie dabei einen Schaden von mehreren tausend Euro an - und schockieren sogar die Polizei.

Unbekannte töten Rehbock kaltblütig – Polizei schaltet sich ein

Unbekannte töten einen Rehbock in Langen kaltblütig und lassen ihn am Straßenrand liegen. Jetzt sind sie ein Fall für die Polizei.

*op-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion