TSG Neu-Isenburg nutzt von ihren Chancen nur zwei

Die Fußballerinnen der TSG Neu-Isenburg mussten in der Hessenliga eine 2:3-Heimniederlage gegen SF/BG Marburg hinnehmen. Die favorisierten Gastgeberinnen erwischten einen guten Start

Die Fußballerinnen der TSG Neu-Isenburg mussten in der Hessenliga eine 2:3-Heimniederlage gegen SF/BG Marburg hinnehmen.

Die favorisierten Gastgeberinnen erwischten einen guten Start und gingen durch Michelle Weinreich schon früh in Führung (5.). Allerdings gelang den Gästen durch Lena Therre fast ebenso schnell der Ausgleich (13.). In der Folgezeit kam zu wenig von Neu-Isenburg, auch wenn Laura Salewski die zwischenzeitliche Marburger Führung durch Therre (40.) noch einmal ausgleichen konnte (61.).

In der Schlussphase vergaben die Gastgeberinnen gleich mehrere gute Chancen, während Therre mit ihrem dritten Treffer durch einen Foulelfmeter den Sieg für die Gäste sicherte (77.). „Nach dem 1:1 ist das Spiel völlig zerfallen. Jetzt heißt es aufstehen und nicht lange nachtrauern“, sagte Neu-Isenburgs Trainer Ronny Hartmann. Schon heute Abend kann sein Team Wiedergutmachung betreiben: Um 20 Uhr wird das Nachholspiel beim Tabellenachten Phönix Düdelsheim angepfiffen.

(sus)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare