Neue Kurse

Quartier IV: Gymnastik für Grips und Körper

  • schließen

Training von Kopf bis Fuß, Fitness für die grauen Zellen, Bewusstsein schaffen durch Bewegung und Hilfe bei Problemen mit dem Smartphone: So vielfältig präsentieren sich die Angebote für den Monat Juni im Treff im Quartier IV.

Mit einem Strauß an Veranstaltungen wendet sich das Quartier IV der Stadt Neu-Isenburg an interessierte Bürger.

Dazu gehört ein Kurs „Funktionelle Gymnastik“, ein Training von Kopf bis Fuß, das den gesamten Körper erfasst, wobei durchaus Schwerpunkte gesetzt werden. Muskuläre Ungleichgewichte, so informieren die Veranstalter, werden dabei behoben, neue vermieden, so dass Bewegungen ökonomisch und harmonisch ablaufen. Durch den Einsatz von Handgeräten und Musik können Bewegungsabläufe immer wieder neu gestaltet werden.

Automatismen werden vermieden, Koordination und Beweglichkeit gefördert. Die Bewegungsmuster werden bewusst gemacht und können so verändert werden, dass die Alltagsmotorik verbessert wird. Funktionelle Gymnastik kann vorbeugen, zum Teil auch helfen, Schäden zu beheben. Da die Leistungssteigerung individuell gehandhabt wird, sind Erfolgserlebnisse garantiert.

Die Kursleiterin Cornelia Nehls bietet immer dienstags zwei Termine an, die entweder 60 oder 90 Minuten dauern. Jeweils zehn Termine kosten für den Kurs von 9 Uhr bis 10 Uhr (Kursbeginn 19. Juni) 58 Euro. Für den Kurs von 11.30 bis 13 Uhr (Kursbeginn 12. Juni) betragen die Kosten 75 Euro.

Gerhard Zelczak bietet im Juni an jedem Mittwochnachmittag von 15 bis etwa 16.30 Uhr im Treff im Quartier IV in der Luisenstraße 18 kostenlos Hilfe bei der Handhabung von Smartphone und Tablet (nur Android) an. Bei Problemen berät er die Teilnehmer individuell.

Warum geht ein Mann (nur) bei schönem Wetter 18 Stockwerke im Inneren eines Hochhauses hoch bis zu seiner Wohnung? Warum stirbt eine Frau abends bei der Arbeit, nur weil sie am Morgen die falschen Schuhe gekauft hat? Wer kann aus diesen Sätzen die dazu führende Kriminalgeschichte mit Ja-/Nein-Fragen im Team erraten? Zum gemeinsamen Lösen dieser Rätsel lädt Gerhard Zelczak am Montag, 11. Juni, von 15 bis 16.30 Uhr, in den Treff im Quartier IV ein. Auf die Gewinner warten kleine Preise für das richtige Auflösen.

Bewusstheit durch Bewegung ist das Prinzip der Feldenkrais-Methode, benannt nach ihrem Begründer Moshé Feldenkrais (1904 – 1984). Nach seinen Erfahrungen lassen sich durch eine verbesserte Selbstwahrnehmung grundlegende Funktionen des Menschen verbessern und Schmerzen reduzieren. Dies geschieht durch einfache Übungen und sanfte Bewegungen im Liegen, gelegentlich auch im Sitzen, Stehen oder Gehen.

Die Feldenkrais-Lehrerin Siegrun Päßler stellt beim

Frauenfrühstück

am Mittwoch, 20. Juni, die Feldenkrais-Methode vor, berichtet über ihre Einsatzmöglichkeiten und veranschaulicht mit Hilfe kleiner Übungen die Wirkungsweise. Der Vormittag beginnt um 10 Uhr mit einem Frühstück zum Kostenbeitrag von drei Euro. Weitere Infos gibt es im Treff im Quartier IV unter der Telefonnummer (0 61 02) 2 51 24.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare