Überzeugende TSG Neu-Isenburg

Nach der Trennung von Trainer Timo Kienle (wir berichteten) siegte die TSG Neu-Isenburg in der Frauenfußball-Hessenliga klar mit 4:0 (3:0) bei den SF/BG Marburg.

Nach der Trennung von Trainer Timo Kienle (wir berichteten) siegte die TSG Neu-Isenburg in der Frauenfußball-Hessenliga klar mit 4:0 (3:0) bei den SF/BG Marburg. Ein Freistoß von Katharina Droszcz leitete den Kopfballtreffer von Sabrina Frank zum 1:0 ein (21.). Als Frank nur fünf Minuten später erneut auf das Marburger Tor köpfte, konnte Torfrau Anja Fiebich den Ball nicht festhalten und Kristin Lotz war zur Stelle, um zum 2:0 einzuschieben (26.). Noch vor der Pause erzielte erneut Frank nach schönem Zuspiel von Laura Salewski den Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Hälfte stand die Isenburger Abwehr stabil, während man offensiv vermehrt auf Konter setzte. So bediente Frank die kurz zuvor eingewechselte Sandra Müller und diese schob zum 4:0-Endstand ein (72.). „Wir haben nach der turbulenten Woche Moral bewiesen. Das war genau das Spiel, um sich das Selbstvertrauen für die Eintracht zu holen“, sagte Trainer Ronny Hartmann-Meinecke mit Blick auf das kommende Duell gegen Eintracht Frankfurt.

(sus)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare