1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Offenbach
  4. Neu-Isenburg

Wasserspielpark: Es sprudelt und zischt wieder im Tannenwald

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leo Postl

Kommentare

Das Wassersprühfeld ist zur Freude der Kindern schon in Funktion. Der Rollrasen ist noch durch einen Baugitterzaun abgesperrt ? bis Ende August.
Das Wassersprühfeld ist zur Freude der Kindern schon in Funktion. Der Rollrasen ist noch durch einen Baugitterzaun abgesperrt ? bis Ende August. © Leo F. Postl

Trotz Baustelle im Tannenwald – die Wasserfontänen sind wieder in Betrieb. Rechtzeitig als Abkühlung im Super-Sommer. Noch ist es ein Testbetrieb. Das ist den meist jungen Besuchern aber egal.

Eine junge Mutter steht mit ihrem Kind am Eingang zum Waldpark. Sie zögert. Eine Steinsäge heult auf. Überall stehen Bauzäune herum. Dann fragt sie einen Bauarbeiter, der gerade dort zugange ist. „Darf man schon über die neue Pflasterung gehen?“ „Ja, kein Problem, wir müssen da ja auch drüber“, antwortet der Arbeiter.

Fast wie der berühmte „rote Teppich“ sieht das rötliche Steinpflaster aus. Willkommen im „neuen Tannenwald“. Von weitem ist das fröhliche Geschrei der Kinder zu hören, die unter den Wasserfontänen Abkühlung suchen – oder überrascht werden, wenn unter ihrem hintern plötzlich eine weitere los loszischt.

Überall blubbert und sprudelt es, manchmal schießen hohe Fontänen in den sommerlichen Himmel. Das Wechselspiel der Wasser speienden Steinen und Rohre, die aus dem Boden kommen, sorgt für Begeisterung unter den jungen Besuchern des Waldpark Tannenwald.

Selbst wagemutige Erwachsene trauen sich immer wieder mal unter die Strahlen, um ein Selfie zu knipsen. „Das ist ganz toll geworden, die Fotos schicke ich gleich allen meinen Freundinnen“, sagt eine Frankfurterin, die durchnässt aus dem Wasserspiel kommt.

Neuer Rollrasen

Das frische Grün des erst kürzlich aufgebrachten Rollrasens um das gepflasterte Areal ist noch durch einen Bauzaun vor dem Betreten geschützt. Noch bis Ende August, heißt es dazu auf einer eigenen Infotafel.

Der Grasboden muss erst noch verwurzeln. Um den Platz stehen zahlreiche Bänke. Besucher können hier im Schatten ausruhen. „Für unsere Kinder ist das natürlich super toll“, sagt ein Erzieher aus der Kita Kurt-Schumacher-Straße. „Morgen kommt eine andere Gruppe, wird sind dann im Sportpark, die werden sicherlich genauso begeistert sein“, so der Erzieher weiter.

Wenngleich der Waldspielpark Tannenwald auf Frankfurter Gemarkung liegt, so gehört er doch „gefühlt“ zu Neu-Isenburg, was auch das Besucherspektrum belegt. Doch selbst aus dem Umland kommen Kindergruppen und Familien in den Waldpark Tannenwald. Jetzt, da es sich herumspricht, dass die Wassersprühanlage in Betrieb ist, wohl umso mehr.

Einweihung wäre schön

Wie die zuständige Frankfurter Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) wissen lässt, sieht man die derzeitige Situation alles noch unter dem Thema „Probelauf“. Man wolle jedoch insbesondere den Kindern die Möglichkeit geben, sich am Wassersprühfeld zu vergnügen, um die Hitze angenehmer zu machen, so Heilig.

„Es wäre aber schön, wenn es noch mal einen offiziellen Einweihungstermin gäbe, dann könnten wir uns bei den beiden Städten, insbesondere jenen die sich dafür eingesetzt haben, wenigsten auch mal bedanken“, betont noch die junge Mutter, die sich erst noch ihren Weg zwischen den Bauzäunen hindurch erfragen musste.

(lp)

Auch interessant

Kommentare