+
Symbolbild

Versuchter Raub in Offenbach

Banküberfall nimmt kurioses Ende - Täter gibt plötzlich auf

Banküberfall in Offenbach regt zum Lachen an. Überraschter Bankräuber wirft Handtuch.  

Offenbach: Ein Banküberfall fand am Mittwochnachmittag ein kurioses und schnelles Ende. Ein 24 Jahre alter wohnsitzloser Mann betrat eine Bank und soll mit einem Küchenmesser vor den Angestellten herumgefuchtelt und Geld gefordert haben. doch sein Versuch scheiterte kläglich. 

Offenbach: Mutmaßlicher Bankräuber gibt plötzlich auf

Durch Zufall betraten wenig später zwei Justizangestellte die Bank.  Der Bankräuber war wohl von der Schnelligkeit der Staatsmacht überrascht und hielt die beiden Beamten wohl für Polizisten. Ohne jegliche Aufforderung warf der Bankräuber sein Messer weg und legte sich mehr oder weniger freiwillig vor den verdutzten Beamten auf den Boden. 

Leichtes Spiel für die Polizei

So blieb er dann auch liegen, bis er schließlich von der Polizei widerstandslos festgenommen werden konnte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete.     

Nicht immer ist es für die Polizei so leicht, im Main-Taunus-Kreis ist sie noch auf der Suche nach einem Täter, der einen Busfahrer mit dem Tod bedrohte.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare