+
Der Fahrradfahrer fährt falsch herum in einen Kreisverkehr ein. Dann kommt es zu einem Unfall. 

Schwerer Unfall

Radfahrer fährt falsch herum in Kreisverkehr – die Folgen sind fatal

  • schließen

Ein Mann fährt mit seinem Fahrrad in Seligenstadt falsch herum in einen Kreisverkehr. Die Folgen sind fatal.

Seligenstadt - Ein Fahrradfahrer ist am Montagvormittag bei einem Unfall im Kreisel Würzburger Straße/Rilkestraße in Seligenstadt schwer verletzt worden und kam in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen soll der 67-jährige Pedelec-Radler gegen 10.25 Uhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung im Kreisverkehr gefahren sein.

Schwerer Unfall in Kreisel: Mann mit Verletzungen an Kopf, Bauch und Rücken

Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Renault eines 73-Jährigen aus Seligenstadt. Der Seligenstädter Fahrradfahrer stürzte und zog sich offenbar Verletzungen an Kopf, Bauch und Rücken zu.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet die Polizei noch nicht bekannte Zeugen, sich unter der Rufnummer 06182/8930-0 auf der Wache zu melden. (chw)

Lesen Sie:

Männer klingeln bei der Polizei - dann fliegen die Fäuste: Ein Streit an einem Bahnhof eskaliert. Zwei Männer schlagen aufeinander ein, raufen sich anschließend aber wieder zusammen und klingeln bei der Polizei. Doch dann fliegen erneut die Fetzen.

BMW droht bei Unfall von Brücke zu stürzen: Polizei schnappt 21-Jährigen: Bei einem schweren Unfall in Hanau droht ein weißer BMW von einer Brücke zu stürzen. Zwei Insassen flüchten. Die Polizei schnappt sich jedoch den 21-jährigen Fahrer.

Unfall auf A661: Deshalb suchte der 34-Jährige aus Dreieich das Weite: Nach einem Unfall auf der A661 bei Langen mit drei Fahrzeugen flüchtet der mutmaßliche Verursacher einfach zu Fuß. Nun droht dem Mann richtig Ärger.

Hanauer Hauptbahnhof zwei Stunden gesperrt: Der Hauptbahnhof in Hanau ist zwei Stunden wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt. Der Verkehr kommt zum Erliegen.

Tödlicher Unfall: Radfahrer stirbt nach Kollision: Ein Radfahrer stirbt bei einem tödlichen Unfall in Riedstadt. Ein Auto hatte ihn erfasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion