Kater 15 Jahre vermisst - plötzlich taucht er auf
+
Kater 15 Jahre vermisst - plötzlich taucht er auf

In Seligenstadt/Karlstein

Dramatische Wende: Katze taucht nach 15 Jahren plötzlich wieder auf - und stirbt

In Seligenstadt wird eine Katze gefunden, die seit 15 Jahren vermisst wird. Doch kurz darauf stirbt sie. 

  • 15 Jahre lang galt Kater Leif in Karlstein als vermisst
  • Jetzt wurde die Katze in Seligenstadt gefunden 
  • Das kranke Tier ist nur wenige Tage nach der Rückkehr zu seiner Familie tot

Update vom Dienstag, 07.01.2020, 10.02 Uhr: Traurige Nachricht für alle Tierfreunde, die die anrührende Geschichte über den in Seligenstadt gefundenen Kater Leif gelesen haben, der nach 15 Jahren Odyssee zu seiner Familie zurückfand. Wie der Tierschutzverein Seligenstadt und Umgebung mitteilte, hatte ein aufmerksames Ehepaar das entkräftete Tier am 28. Dezember am Busdepot in Froschhausen entdeckt. 

Dank einer ins Ohr tätowierten Nummer des Tasso-Zentralregisters gelang es, die Besitzerin in Dettingen ausfindig zu machen. So weit, so anrührend: Regina Weidenauer und ihre 18-jährige Tochter hatte den Kater, den sie 2005 aus dem Tierheim geholt hatten und der nach wenigen Wochen spurlos verschwunden war, wieder bei sich zuhause. 

Vermisste Katze nach 15 Jahren in Seligenstadt gefunden – kurz darauf ist sie tot

Ein kleines Wunder! Doch währte das Glück nicht lange, genau gesagt nur drei Tage. Wie das Main-Echo, die die Geschichte ebenfalls aufgegriffen hatten, erfuhren, ging es Kater Leif von Anfang an sehr schlecht. „Die sogleich aufgesuchte Tierärztin diagnostizierte einen schwachen Allgemeinzustand und riet, den Heimkehrer gut zu füttern und sorgfältig zu beobachten“, so der Zeitungstext. Danach bekam Leif Schmerzmittel und am Neujahrstag beim Tierarzt-Notdienst eine Infusion. Doch das half leider nicht mehr.

Die heimgekehrte Katze verstarb kurz nach der Wiedervereinigung mit seinen Besitzern, wie die „Bild“-Zeitung berichtet. Familie Weidenauer aus Karlstein in Unterfranken (Bayern), das auf der anderen Seite des Mains quasi gegenüber von Seligenstadt liegt, will die Katze nun liebevoll bestatten, mitsamt Wildrose auf dem Grab, weil er „ein echter Draufgänger war“, so die Besitzerin gegenüber dem Boulevardblatt

Das kleine Wunder von Seligenstadt: Vermisste Katze nach Ewigkeit wieder aufgetaucht

Erstmeldung vom Mittwoch, 01.01.2020, 9.54 Uhr: Seligenstadt – Geschichten über treue Tiere, die Monate nach ihrem Verschwinden wieder auftauchen gibt es immer wieder, und immer wieder freuen wir uns über das Happy End. Wenn nun in einem solchen Fall Margit Götz, die Schriftführerin des Tierschutzvereins Seligenstadt und Umgebung, gar von einem „Weihachtswunder“ spricht, ist das dennoch nicht übertrieben.

Vor 15 Jahren verschwand der damals einjährige Kater Leif aus Karlstein in Bayern. „Leider blieb er trotz intensiver Suche seiner Menschen verschwunden“, erzählt Margit Götz. 

Seligenstadt: Vermisste Katze in Busdepot entdeckt – völlig heruntergekommen

Am vergangenen Samstag, wenige Tage nach Weihnachten, ging beim Tierschutzverein ein Anruf ein. Einem Ehepaar war am Busdepot in Froschhausen eine extrem hungrige, heruntergekommene und krank wirkende Katze aufgefallen. Das Paar besorgte sofort Futter für das Tier und setzte sich mit dem Tierschutzverein in Verbindung. 

Kater Leifs neues Zuhause ist das alte: Von Froschhausen kam er via Seligenstadt zurück nach Karlstein. 

„Eins unserer Vereinsmitglieder war gerade im Büro und vereinbarte sofort ein Treffen mit dem umsichtigen Ehepaar. Die Katze, in diesem Fall ein Kater, wurde ins Tierheim gebracht. Dort ergaben erste Untersuchungen, dass er tätowiert ist“, schildert Margit Götz.

Vermisste Katze in Seligenstadt: Die lange Reise von Bayern nach Hessen

Die Tattoo-Nummer wurde unverzüglich an das Haustierzentralregister Tasso weitergegeben. Dort wiederum nahmen Mitarbeiter Kontakt mit der Besitzerin auf. „Sie konnte kaum glauben, dass ihr Kater nach 15 Jahren wieder aufgetaucht war!“, so Götz. „Sie kam sofort ins Tierheim und konnte Leif in ihre Arme schließen.“ Die Freude der Besitzerin sowie ihrer 18-jährigen Tochter war enorm. Für denselben Tag wurde ein Tierarztbesuch geplant.

„Wir hoffen, dass Leif sich bald erholt und schnell wieder auf die Beine kommt“, betont Götz. Nach dem „Weihnachtswunder“ könne Leif einen schönen, geruhsamen Lebensabend bei seinen Menschen verbringen.

Zwar kann der Kater nichts über die vergangenen 15 Jahre berichten – wie er beispielsweise vom bayerischen Karlstein ins hessische Seligenstadt gekommen ist, wie er den Main überquert hat, was ihm in der langen Zeit widerfahren ist und wen er kennengelernt hat.

Seligenstadt: Haustiere am besten chippen und registieren lassen

Das werden wir wohl nie erfahren. Aber vielleicht erkennt ihn ja einer unserer Leser wieder. Möglicherweise war Leif eine Zeit lang in der Nähe einer Wohnung unterwegs. Oder hat zeitweise an einem Futterplatz gefressen, ehe er wieder auf Wanderschaft ging...

Diese Geschichte, so bilanziert Margit Götz, zeige wieder einmal, wie wichtig es sei, sein Tier tätowieren oder chippen zu lassen und es vor allem bei Tasso oder Findefix zu registrieren: „Nur so können Tier und Halter wieder zusammengeführt werden.“ Auch das Ehepaar, das im entscheidenden Moment nicht weggeschaut, sondern gehandelt hat, lobt sie ausdrücklich. „Hoffentlich treffen wir noch auf viele solche Menschen!“ 

mho/red

Auch Kater Tarzan war lange verschollen. Dann bekamen seine Besitzer aus Frankfurt plötzlich eine SMS.

Wellensittich „Hansi“ wusste gleich was zu tun ist, als er nicht mehr nach Hause kam - Er flog kurzerhand ins Büro der Kriminalpolizei in Bad Homburg. Jetzt sucht die Kriminalpolizei nach den Besitzern von Polizei-Sittich „Hansi“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare