Eröffnung

Der legendäre Yachtklub ist zurück

  • Julia Lorenz
    vonJulia Lorenz
    schließen

Was gehört zu einem perfekten Sommertag in Sachsenhausen dazu? Ganz klar: Der Yachtklub, direkt gelegen an der Alten Brücke. Dort kann man ab mittags in Liegestühlen auf der Terrasse entspannen,

Was gehört zu einem perfekten Sommertag in Sachsenhausen dazu? Ganz klar: Der Yachtklub, direkt gelegen an der Alten Brücke. Dort kann man ab mittags in Liegestühlen auf der Terrasse entspannen, die Füße im Main kühlen oder abends tanzen. Und genau das ist ab heute wieder möglich.

Pünktlich zu den sommerlichen Temperaturen ist der Yachtklub zurück und öffnet heute ab 16 Uhr seine Türen – mit einem frischen Stempel vom TÜV. Dieser musste erneuert werden – wie bei einem Auto eben. Deshalb hatte Hans Romanov, Betreiber des Yachtklubs, das Bootshaus über den Rhein nach Bingen zu einer großen Werft schleppen lassen.

„Für den neuen Stempel musste der Yachtklub aus dem Wasser gehoben werden, damit die Stärke der Schwimmkörper untersucht werden konnte“, sagt Hans Romanov. Dazu hätte der Bootsbau Speck in Schwanheim keine Möglichkeit gehabt. „Deshalb mussten wir ihn nach Bingen bringen.“ Dort hätten die Experten Schwimmkörper unter dem Bootshaus vorgefunden, die älter als 60, 70 Jahre waren. „Sie müssen irgendwann vor den 1950er-Jahren angebaut worden sein“, sagt Romanov. „Damals diente der Yachtklub noch als Flussbad.“ Die alten Schwimmkörper wurden abmontiert, neue angebracht. „Jetzt ist der Yachtklub wieder wie neu.“ Nach der langen Fahrt nach Frankfurt ging es dann aber erst zurück in das Winterlager im Osthafen. Dort wurde die große schwimmende Terrasse wieder an das Bootshaus angebracht.

Heute Abend startet der Yachtklub dann mit den DJs Chris Wood & Meat von Freebase in die neue Saison. Sie legen ab 22 Uhr auf. Der Eintritt kostet dann 5 Euro. Vorher ist der Eintritt frei.

(jlo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare