B 417: Vor Ostern geht’s los

Noch in der Woche vor Ostern sollen die Straßenbauarbeiten an der Bundesstraße 417 zwischen Hirschberg und Altendiez beginnen. Wenige Tage nach Aufstellung der Sperreinrichtungen und Umleitungstafeln

Noch in der Woche vor Ostern sollen die Straßenbauarbeiten an der Bundesstraße 417 zwischen Hirschberg und Altendiez beginnen. Wenige Tage nach Aufstellung der Sperreinrichtungen und Umleitungstafeln wird die Vollsperrung aktiviert und mit den Bauarbeiten begonnen.

Zunächst wird der niedrige Aufwuchs entlang der Trasse des neuen Streckenabschnittes abgeschoben, alte Wurzelstöcke werden beseitigt. Anschließend werden alte Fahrbahnabschnitte zurückgebaut und der Unterbau des neuen Streckenverlaufs gegründet.

Der Abschnitt wird im Vollausbau hergestellt, wobei in Teilbereichen der neue Straßenkörper über der bestehenden Fahrbahn zu liegen kommt. Grund ist ein planerisch optimierter Straßenverlaufes in Bezug auf Quer- und Längsneigung. Entlang der Fahrbahn sind teilweise Entwässerungsmulden und Sickeranlagen vorgesehen, um anfallendes Wasser aus umgebendem Gelände vom Straßenkörper fernzuhalten.

Auf der gesamten Länge werden Amphibienleiteinrichtungen verbaut, deren Durchlässe in Abständen von circa 50 Metern angeordnet sind und zum Teil mit der Muldenentwässerung kombiniert werden. Im Zuge des Ausbaues werden mehrere Waldwegeanschlüsse zurückgebaut, wobei an einem Ende ein Wendeplatz errichtet wird. Die Länge des Straßenbauabschnittes beträgt rund 1300 Meter und wird mit einer mittleren Breite von 7,60 Meter hergestellt. Die Kosten für den Ausbau betragen rund 1,8 Millionen Euro.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite auf der B 417 ist aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen die Durchführung der Arbeiten nur unter Vollsperrung möglich. Die Vollsperrung ermöglicht zudem eine effizientere Ausführung der Bauarbeiten, erhöht die Sicherheit während der Straßenbauarbeiten und verkürzt die Dauer der gesamten Verkehrsbeeinträchtigung.

Der Zeitraum der Sperrung beläuft sich bei guter Witterung auf circa sechs Monate. Ein Bauende wird im September diesen Jahres erwartet. Für das Projekt soll die schulfreie Zeit in den Oster- und Sommerferien genutzt werden, damit die Beeinträchtigungen für den Schülerverkehr auf ein Minimum reduziert werden. Wie zu den Bauarbeiten auf der B 417 im Herbst 2015 wird eine großräumige Umleitung über die L 317 über Eppenrod, die L 325 über Görgeshausen, die L 318 über Hambach, Aull nach Diez und die über die B 417 nach Altendiez eingerichtet und entsprechend örtlich ausgeschildert.

(nnp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare