+
Gleich bei mehreren Stücken wurde das Publikum durch Nicole Jost eingebunden.

4620 Raketen zündeten zum Abschluss des Jubiläumsjahres

4620 Raketen stiegen zum krönenden Abschluss des Dorfjubiläums am Silvesterabend in den Abendhimmel über Niedererbach. Neben den Besuchern der Jubiläumsgala verfolgten unzählige Zaungäste das professionelle Abschluss-Happening.

Laserlicht zauberte einen Countdown an die Wand der Niedererbacher Dorfkirche, bis in großen Zahlen „2017“ in grellem Blau auf der Wand leuchteten. Mit dem Schlag der Glocken um Mitternacht zündete Niedererbach den letzten Knaller des Jubiläumsjahres zum 725-jährigen Bestehen des Westerwald-Ortes: ein furioses, professionelles Feuerwerk auf Großstadtniveau.

Die Profis von Sound and Light hatten vor der Dorfkirche Holzpaletten als „Abschussrampe“ ausgelegt und ließen von dort binnen weniger Minuten 4620 Raketen in den Nachthimmel steigen. In bis zu 130 Metern Höhe verteilten sie ihre farbenprächtigen Effektladungen.

Über einen roten Teppich waren zuvor die Gäste der Jubiläumsgala ins „Haus Erlenbach“ eingezogen. Die Theaterfreunde hatten die Gala organisiert und vorbereitet. 250 Gäste ließen sich locken.

Sie erfreuten sich an einem Mehr-Gang-Menü, das keine Wünsche offen ließ. Ein musikalischer Leckerbissen ergänzte den kulinarischen Genuss: Nicole Jost und Walter Born begeisterten mit Gesang und Klavierspiel. Einleitend mit einem „Welcome Bienvenue“ aus dem Musical „Cabaret“ wurde der erste Block mit Musicalmelodien eröffnet. Während sich die Besucher die Garnelen schmecken ließen, ging es musikalisch weiter mit einem Block mit Weihnachtsmelodien. Genau richtig, um sich den Hauptgang schmecken zu lassen. Zur Nachspeise gab es den ein oder anderen „Hard Rock Cafe“ und ein ABBA-Medley. Dann zog es die Besucher nach draußen, wo auf dem Platz vor der Feuerwehr schon alles, wie beim Einstieg ins Jubiläumsjahr vor zwölf Monaten, mit Zelten und Tischgarnituren für eine zünftige Silvesterparty vorbereitet war.

Nach dem Erlöschen der letzten Raketen ging es wieder in die warme Halle, wo die Party weiterlief. Mit einem Pils in der Hand drehte das Duo Nicole Jost und Walter Born so richtig auf. Ihr Programm ging von Boney M über „Ein Bett im Kornfeld“ bis hin zu dem ABBA-Klassiker „Happy New Year“. Organisator Christian Kaiser und Ortsbürgermeister Gerhard Theis blickten am Ende ganz zufrieden.

Damit ist das Jubiläumsjahr zu Ende gegangen, ein Jahr voller Aktionen und Feiern. Nach dem Eröffnungsfeuerwerk folgten erfolgreiche Veranstaltungen, allen voran die diesmal auf zwei Wochenenden gesplittete Kirmes. Besonders der integrierte Bauernmarkt kam bei den Besuchern an.

Aber auch die beiden Bilderausstellungen, hier wurden unzählige historische Bilder gezeigt, fanden großen Anklang. kdh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare