1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg

Mann stirbt nach Unfall auf der A3 – Vollsperrung sorgt für Stau

Erstellt:

Von: Erik Scharf

Kommentare

Auf der A3 kommt ein Mann nach einem Unfall ums Leben. In Richtung Frankfurt staut sich der Verkehr auf 20 Kilometern.

Limburg – Ein Unfall am Stauende hat einem Autofahrer am Montag (15. August) auf der A3 bei Limburg in Richtung Frankfurt das Leben gekostet. Wie die Polizei mitteilte, kam ein 46-Jähriger nach einem Zusammenstoß mit einem Sattelauflieger ums Leben.

Auf der Höhe des „Werschauer Lochs“ in Richtung Frankfurt krachte der Mann gegen 13.30 Uhr mit seinem Kleintransporter aus bislang noch ungeklärter Ursache in einen auf der rechten Fahrspur stehenden Sattelauflieger. Offenbar hatte der Mann das Stauende nicht erkannt. Seinen schweren Verletzungen erlag der 46-Jährige noch an der Unfallstelle, teilte die Polizei mit.

Nach einem tödlichen Unfall auf der A3 Richtung Frankfurt staut sich der Verkehr bis zur Anschlusstelle Diez. (Archivfoto)
Nach einem tödlichen Unfall auf der A3 Richtung Frankfurt staut sich der Verkehr bis zur Anschlusstelle Diez. (Archivfoto) © Sascha Ditscher/Imago

A3 Richtung Frankfurt: 20 Kilometer Stau nach tödlichem Unfall

Die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt war für ca. 90 Minuten voll und anschließend auf zwei der drei Fahrspuren gesperrt. Der Verkehr staute sich nach Angaben der Polizei auf 20 Kilometer bis zur Anschlussstelle Diez zurück. Gegen 19.15 Uhr war die A3 wieder komplett freigegeben. (esa)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion