Sportlich ging es am Sonntag in vielen Haushalten in Burgschwalbach zu.
+
Sportlich ging es am Sonntag in vielen Haushalten in Burgschwalbach zu.

Die Zeit vor Weihnachten

Aar-Einrich: Mit Sport und Musik durch den vierten Advent

  • vonChristopher Kahl
    schließen

Der Turn- und Sportverein bringt die Menschen mit einer besonderen Idee zusammen

Burgschwalbach -Die aktuellen Zeiten sind herausfordernd und stellen viele Menschen auf eine harte Probe. Für eine positive Abwechslung in diesen Zeiten sorgte in der Palmbachgemeinde am vierten Adventssonntag der Turn- und Sportverein, der sich immer wieder mit innovativen Ideen im Ort einbringt und auch aktuell versucht, die Bevölkerung in der derzeitigen Coronavirus-Pandemie auf andere Gedanken zu bringen.

Am Sonntag bot der Verein daher Online-Sportstunden über die digitale Plattform "Zoom" (KAHA mit Alexandra Lauter, Advents-Workout mit Lisa Schuhmacher sowie Dance-Aerobic mit Fabienne Heuser und Kerstin Köver) als Advents-Special. Zudem wurden die ganz Kleinen zum interaktiven Tanzen ("Tanzalarm am Tannenbaum") durch Nicole Anzalone und Lisa Schuhmacher animiert und mittels einer Mitmach-Weihnachtsgeschichte samt dem Kinderlied "In der Weihnachtsbäckerei" unterhalten.

Lieder erklingen auf dem Dorfplatz

Das Highlight war aber ohne Zweifel das "Singen" zum vierten Advent. Da die ursprünglich geplante Veranstaltung der TuS - Happy Trällering auf dem Dorfplatz - den Vorgaben zur Bekämpfung der Pandemie zum Opfer fiel, wurde toller Ersatz gefunden: Die aus den Kappensitzungen bekannte Truppe "Die Klapperfelder" - eine Reihe Kulturtreibender bestehend aus Lothar Pohl, Heidi Puffer, Manfred Kessler, Beatrice Hutter und Manuela Dietrich - trugen vom Burgbalkon aus bekannte Weihnachtslieder vor und luden unter dem Motto "Vom Himmel hoch..." zum Mitsingen ein. Egal ob - auf Abstand - auf dem Dorfplatz, vor dem eigenen Haus am offenen Fenster oder auf dem Balkon, in der Palmbachgemeinde wurde kräftig mitgesungen.

Die Burg war von 18.30 Uhr an passend angestrahlt und entsprechend illuminiert und nach einem Andachtsjodler wurden im gesamten Ort bekannte Lieder wie "Alle Jahre wieder", "Kling, Glöckchen", "Fröhliche Weihnacht überall...", "O Tannenbaum", "Schneeflöckchen, Weißröckchen", "Leise rieselt der Schnee" oder "O du fröhliche" von Groß und Klein geschmettert. Die gesamte Bevölkerung wirkte mit und hatte Spaß.

Gemeinsamkeit demonstrieren

So konnte man dem Virus trotzen und doch Gemeinsamkeit demonstrieren - und genoss in der aktuell schwierigen Situation so etwas ähnliches wie Weihnachtsstimmung. Als Organisatoren des Ganzen fungierten der erste Vorsitzende des TuS, Karl-Heinz Funk, und der Ortsbürgermeister von Burgschwalbach, Ehrenfried Bastian.

Zum Abschluss riefen die Initiatoren zu einer Spende unter dem Motto "Wir machen mit" für die Flüchtlinge im Lager in Moria auf https://www.wir-machen-mit.org .

"Die Klapperfelder" um Crackers-Frontmann Lothar Pohl (Mitte) trugen vom Burgbalkon bekannte Weihnachtslieder vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare