Im Abschlusszeugnis die Note 1

  • schließen

Manfred Michel ist gestern mit Lobes- und Dankesworten, Auszeichnungen und Geschenken überhäuft worden. Eindrucksvoll, wie die Mitarbeiter ihren Chef würdigten.

Manfred Michel ist gestern mit Lobes- und Dankesworten, Auszeichnungen und Geschenken überhäuft worden. Eindrucksvoll, wie die Mitarbeiter ihren Chef würdigten. Sein Stellvertreter Helmut Jung (SPD) betonte die freundschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit an der Spitze. Büroleiter Michael Lohr sagte, Michel habe immer der Mannschaft geholfen und einen teamorientierten Führungsstil gepflegt. Seine Empathie für die Mitarbeiter sei spürbar gewesen. Personalratsvorsitzender Christoph Heun sprach von einem kollegialen und umgänglichen Miteinander.

Nach dem Auftritt der „Cäcilia“ Lindenholzhausen überreichte Sängerkreis-Vorsitzender Gerhard Voss Michel als Erstem die Ehrenmedaille des Verbandes. Der Landrat habe die Sänger immer gut unterstützt, sagte Voss. Außerdem dankten und lobten Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich, Silvia Scheu-Menzer für die Bürgermeister sowie die Kreissparkassen-Vorstände Patrick Ehlen (Limburg) und Stefan Hastrich (Weilburg). Helmut Peuser richtete persönliche Worte an Michel. Er habe ihn damals als 1. Kreisbeigeordneten vorgeschlagen, ihm damit den Weg zum Landrat geebnet und sei noch heute froh über diese Idee. Im Abschlusszeugnis stehe die Note 1.

(hei)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare