1. Startseite
  2. Region
  3. Limburg-Weilburg

Adrian Schmidt ist der "Sportheld 2022"

Erstellt:

Von: Rolf-Peter Kahl

Kommentare

"Sportheld" Adrian Schmidt (Zweiter von links) eingerahmt von Moritz Detrois (links) sowie Oliver Stephan und Uwe Welter.
"Sportheld" Adrian Schmidt (Zweiter von links) eingerahmt von Moritz Detrois (links) sowie Oliver Stephan und Uwe Welter. © kdh

Mitglieder der Turn- und Sportgemeinde treffen sich unter freiem Himmel

Wie schon die Jahreshauptversammlung (JHV) des vergangenen Jahres, als die TUS Niederneisen ihr 125-jähriges Bestehen feierte und die JHV erstmals als Freiluftveranstaltung im Sportpark stattfand, wird auch die diesjährige Versammlung mit Sicherheit in der Chronik des Vereins ihren besonderen Platz finden. Denn noch nie in der Geschichte des Vereins nahmen fast 40 junge Aktive aus der Tanzabteilung an der JHV teil.

Bei hochsommerlichen Temperaturen sorgten die Tanzformationen "Minis" (wurden 2021 neu gegründet) und "Passion" mit ihren Vorführungen für eine außergewöhnliche Versammlungseröffnung. Sichtlich erfreut nahmen die jüngsten Vereinsmitglieder den Applaus der unter Zeltdächern und Sonnenschirmen sitzenden Mitglieder entgegen.

Danach übernahm der Vereinsvorsitzende Uwe Welter die Aufgabe, die Tagesordnung abzuarbeiten. Doch zuvor begrüßte er unter den fast 100 Mitgliedern den Ehrenvorsitzenden Ulrich Hasselbach, alle Ehrenmitglieder und Ortsbürgermeister Armin Bendel.

Fast 50 Positionen

wurden gewählt

Geschäftsführer Tobias Leonhardt gewährte den Versammlungsmitgliedern dann einen Rückblick in die einzelnen Abteilungen. Mit den Bereichen Fußball-Senioren wie -Junioren, dem Breitensport mit den Themen Turnen und Leichtathletik sowie Tanzen bietet der Verein ein breitgefächertes Angebot an Sportmöglichkeiten.

Ein zentraler Punkt der fast zweieinhalbstündigen JHV waren die Wahlen des erweiterten Vorstandes. Bei den fast 50 zu wählenden Positionen (Abteilungsleiter/Innen, Beisitzer/Innen, Ausschussmitglieder/Innen) kam es zu einem hohen Prozentsatz zu Wiederwahlen. Die Ergebnisse sind auf der Vereinshomepage einsehbar.

Aufgrund der Einschränkungen durch Pandemie und Hallenumbau fanden nur wenige Veranstaltungen im vergangenen Geschäftsjahr statt: wie das Herbstfest im September als kleine Ersatzveranstaltung zur sonst üblichen Kirmes. Zudem war die TuS Ausrichter vom Fußball-Kreistag in der Turnhalle und dem Leichtathletik-Kreistag in der Grundschule. Unbedingt erwähnen wollte Leonhardt auch die Ausrichtung des diesjährigen Schautanzwettbewerbes im März mit anschließender Abrissparty. "Dies war eine sowohl sportlich als auch wirtschaftlich sehr erfolgreiche Veranstaltung. Eine ausverkaufte Halle, ein gutes Testkonzept, eine überaus gute Planung von Tanzabteilung und Wirtschaftsausschuss ermöglichten eine langersehnte Sportveranstaltung dieser Art", so Leonhardt.

Selbstverständlich sprach er auch den Stand beim Turnhallenumbau an. Nach erteilter Baugenehmigung im Herbst 2021 und dem Spatenstich im Mai dieses Jahres wurde mit den Rohbauarbeiten für den Anbau der Turnhalle begonnen. Neben den Zimmermannsarbeiten, die bereits vergeben sind, läuft derzeit die Ausschreibung für die Dacheindeckung. Auch die Eigenleistung schreitet gut voran. Die Hälfte des Ostflügels der Turnhalle ist komplett entkernt, die Stromversorgung ist gekappt und die Lüftungsrohre der Heizung demontiert. Wasserführenden Rohre von Heizung, Toilette und Waschbecken sind rückgebaut. Somit konnten jeweils an den Wochenenden die Abrissarbeiten durchgeführt werden. Decken, Wände und Bodenbeläge samt Estrich wurden eingerissen und abgestemmt. Mehrere Tonnen Bauschutt in zahlreichen Containern entsorgt.

Tolle Bestätigung für seine engagierte Tätigkeit im Ehrenamt als langjähriger Jugendtrainer erfuhr Adrian Schmidt, er ist einer der vom SWR gekürten "Sporthelden 2022". Bei den "SWR-Sporthelden" in Rheinland-Pfalz geht es nicht um Titel, Triumphe, Medaillen oder Rekorde - sondern um ganz besondere Menschen, um starke Persönlichkeiten, die im Verein herausragende Leistungen oder Engagements erbracht haben. Die Ehrung wurde vom Vorsitzenden des Fußball-Kreises Rhein-Lahn, Oliver Stephan, sowie dem Leiter der FVR-Kommission "Junges Ehrenamt", Moritz Detrois, vorgenommen.

Vom Verein für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden: Uwe Eichert, Wolfgang Scheid und Sabine Uersfeld (alle für 25-jährige Mitgliedschaft bei der TuS). Mit Dieter Preußer und Karl-Heinz Thomas wurden zwei Urgesteine der Turn- und Sportgemeinde für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Desiree Lieber und Lorene Diehl wurde gedankt für ihre über 10 Jahre geleistete Arbeit im Vorstand wie auch im Traineramt. rpk

Auch interessant

Kommentare