Alicia Koch las am besten

Immerhin fünf junge Leserinnen und ein Leser waren der Einladung der Katholischen öffentlichen Bücherei Niederzeuzheim zum Vorlesewettbewerb gefolgt.

Immerhin fünf junge Leserinnen und ein Leser waren der Einladung der Katholischen öffentlichen Bücherei Niederzeuzheim zum Vorlesewettbewerb gefolgt. Nach der Auslosung der Reihenfolge legte sich die erste Aufregung, und jedes Kind durfte drei Minuten aus einem selbst ausgesuchten Buch vorlesen. Alle Leser hatten sich sehr gut vorbereitet und unterhielten die Jury und die Zuhörer in den Räumen der Bücherei mit lustigen und spannenden Geschichten. Das Publikum erfuhr etwas über einen rätselhaften Unfall und lernte Charly Bone und die Warrior Cats kennen. Außerdem waren natürlich das „magische Baumhaus“ und „Conny“ dabei. Für den zweiten Durchgang, das Lesen eines ungeübten Textes, hatte sich die Jury den Kinderbuchklassiker „Madita“ von Astrid Lindgren ausgesucht. Wieder durfte jedes Kind drei Minuten vorlesen, bevor die Jury sich zur Entscheidung zurückzog.

Den ersten Platz belegte Alicia Koch, die somit die Bücherei Niederzeuzheim beim Bistumsentscheid vertreten darf, den zweiten Platz Gina Dobischok. Beide Siegerinnen erhielten Buchgutscheine, alle übrigen Teilnehmer ein kleines Präsent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare